Zahlst 410.000 €, kriegst an Schuh.

20. November 2017
Keine Kommentare
3.087 Views
Aktuelles

Nicht nur Mercedes, sondern auch Haus und Hof-Tuner Bodo Buschmann mit seiner Firma Brabus, feiert die Gelände-Legende G-Klasse. Kurz vor der Ablöse der aktuellen Generation geht der Bottroper Veredler noch einmal aufs Ganze und kreiert ein ganz besonderes Sondermodell: Den Brabus 850 Buscemi Edition. Geehrt wird dabei nicht der US-Schauspieler Steve Buscemi, sondern sein Bruder, der Schuhdesigner Jon Buscemi. Passend, da die Kreationen des Fashiondesigners stilmäßig in eine ähnliche Richtung gehen, wie die des Mercedes-Tuners. Viel Prunk, Glanz und einen gewissen Hang zur Übertreibung findet man bei beiden Herstellern.

 

Apropos Übertreiben: Die umgebaute G-Klasse leistet 850 PS und spurtet in nur vier Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei elektronisch abgeregelten 260 km/h. Für ein Fahrzeug, das über 2,5 Tonnen wiegt und die Aerodynamik einer Einbauküche vorweist, sind das wahrliche Fabelwerte. Das “dezente” Gelände-Monster setzt aber auch optisch ein Statement: Widestar-Breitbau, goldene Akzente außen und innen, rote Nähte und 23-Zoll Räder sind alles, nur nicht unauffällig. Dazu bekommt jeder Käufer zwei paar speziell designter Schuhe sowie ein Gepäckset. Das erklärt fast den Nettopreis von 410.000 Euro, die Brabus für den 850 Buscemi Edition aufruft.

 

„Schon in den neunziger Jahren war ich ein großer BRABUS Fan“, erinnert sich der kalifornische Designer Jon Buscemi. „Dass ich nun die Chance hatte, zusammen mit dem Designteam von BRABUS ein exklusives Sondermodell zu gestalten, das meinen Namen trägt, ist die Erfüllung eines Jugendtraums“

Bilder: BRABUS