Zweiter Lockdown: Alle Infos rund ums Thema Auto

18. November 2020
681 Views
Aktuelles

Seit dem 17. November 2020 (bis voraussichtlich inklusive 6. Dezember) befindet sich Österreich zum zweiten Mal im vollständigen Lockdown. Wir fassen zusammen, wie die Umstände rund und um alle Automobil-Themen aussehen und was sich im Vergleich zum ersten Lockdown im Frühjahr verändert hat:

Autowerkstätten haben regulär offen und sind nicht auf „Notfallbetrieb“ heruntergefahren. Kunden können also jegliche Service-, Reparatur- und Reifenarbeiten in Anspruch nehmen, selbst wenn diese nicht dringlich sein sollten. Dabei gilt im Kundenbereich wie in allen anderen öffentlich zugänglichen Räumen, die sich nicht im Freien befinden: Abstand halten und Mund-Nasen-Schutz tragen!

Die Schauräume der Autohändler sind hingegen für Privatkunden geschlossen – nicht aber für Personen, die im geschäftlichen Auftrag unterwegs sind. Das heißt beispielsweise: Ein Flottenmanager einer Firma darf vor Ort im Schauraum betreut werden. Falls Sie privat an einem neuen Auto interessiert sind, empfehlen die Händler, telefonisch oder via E-Mail bzw. über das Internet Kontakt aufzunehmen. 

Außerdem können Autos weiterhin an- und abgemeldet werden, Zulassungsstellen haben regulär offen, Mietwagen-Firmen ebenso. Die Pannenhilfe der Autofahrerklubs ist im gewohnten Umfang gewährleistet.

Zudem sind im zweiten Lockdown Waschanlagen, die direkt an Tankstellen angebunden sind, weiterhin in Betrieb. Tanken und Strom-Laden ist sowieso möglich. Für sämtliche geöffneten Betriebe gilt eine maximale Öffnungszeit von 6–19 Uhr.

Und wie sieht es mit dem Autofahren selbst aus? Bei im gleichen Haushalt lebenden Personen gilt: Es dürfen so viele Personen mitfahren, wie laut Zulassungsschein erlaubt sind. Sind Passagiere, die nicht im gleichen Haushalt leben, im Auto versammelt, dürfen pro Sitzreihe nur zwei Personen Platz nehmen und alle müssen Mund-Nasen-Schutz tragen. 

„Zwei Personen pro Sitzreihe“ gilt auch für Taxis und andere Personenbeförderer, auch dort müssen natürlich immer alle (inklusive Fahrer) Maske tragen. 

Einschränkungen im Auto-Gebrauch gibt es diesmal keine – eine ausgedehnte Ausfahrt mit einem Spaziergang zu kombinieren, geht also in Ordnung.

Foto: Caniceus/pixabay.com

Kommentar abgeben