Erste Details zum neuen Nissan Leaf

4. August 2017
Keine Kommentare
2.259 Views
Aktuelles

Obwohl der Nissan Leaf bei uns im Schatten des Renault Zoe steht, ist er das weltweit erfolgreichste Elektroauto. Doch langsam wird der seit 2010 gebaute Vorzeigestromer welk – ein Nachfolger muss her. Dieser soll nicht nur bei Akkukapazität und Power punkten, sondern auch mit einem besonders windschlüpfrigen Design. Durch dieses muss sich der Motor weniger anstrengen, was wiederum die Reichweite vergrößert. Nissan sagt, die Ingenieure haben sich in erster Linie von der Form der Tragflächen großer Passagierflugzeuge inspirieren lassen. Außerdem ist die zweite Generation tiefergelegt, was ebenfalls den Luftwiderstandswert drücken soll. Ganz nebenbei bekommt das Öko-Auto so mehr Stabilität bei schnellerem Tempo – und weniger Windgeräusche bei selbigem. Wie niedrig der Strömungswiderstandskoeffizient, kurz: CW-Wert, genau sein wird, bleibt offen. Momentan liegt der des aktuellen Modells mit 0,28 im guten Durchschnitt – ein Golf 7 hat 0,27, ein 1er BMW 0,31.

 

Besonders stolz sind die Japaner auch auf ihr e-Pedal-System. Damit soll man die meiste Zeit mit nur einem Pedal fahren können. Das wäre natürlich ein merklicher Gewinn an Komfort – dazugewinnen sollte aber auf jeden Fall die Reichweite. Mit den 215 Kilometern der aktuellen Generation begeistert man heutzutage niemanden mehr – ein Opel Ampera-E schafft 400 Kilometer, ein Tesla Model 3 zwischen 350 und 500. Mehr werden wir bei der Premiere am 6. September erfahren.