Erste Infos neuer Suzuki Swift

6. Dezember 2023
Keine Kommentare
1.224 Views
Aktuelles

Infos neuer Suzuki Swift: Außen fallen bei der siebenten Generation des Kleinwagen-Stars der Kühlergrill in Klavierlackoptik und die L-förmigen Scheinwerfer auf, die in eine abgerundete Schulterlinie übergehen, welche durch die ausgestellten Kotflügel betont wird, wie schon bisher scheint das Dach zu schweben. Die dreidimensionalen Heckleuchten und der breite hintere Stoßfänger verleihen dem neuen Swift ein stabiles und zugleich verspieltes Aussehen. Mit einer Länge von nunmehr 3,86 Metern wuchs der Swift gegenüber seinem Vorgänger um überschaubare 15 Millimeter.

Der neue Swift bietet einen geräumigen und komfortablen Innenraum, der das Fahrerlebnis dank ergonomischer Merkmale verbessert. Das Cockpit verfügt über ein zentrales Kombiinstrument und Bedienelemente, die dezent auf den Fahrer ausgerichtet sind. Die umlaufende, zweifarbige Armaturentafel in Schwarz und Hellgrau sowie die vorderen Türverkleidungen mit satinierter Beschichtung und satinierten, dunkelsilbernen Lackakzenten verleihen dem Innenraum ein dynamisches Aussehen. Der freistehende 9-Zoll-Touchscreen liefert eine schnelle und präzise Reaktion. Es bietet Smartphone-Verbindungen für Apple CarPlay und Android Auto über WLAN und USB, Spracherkennung, Bluetooth-Musikwiedergabe und zeigt auch Informationen zum Fahrzeugstatus an.

Wenn der adaptive Geschwindigkeitsregler aktiviert ist, hilft der Spurhalte-Assistent (LKA) dem Fahrer, die Position des Fahrzeugs in der Mitte der Fahrspur zu halten. Wenn der LKA feststellt, dass sich ein benachbartes Fahrzeug oder eine Struktur, wie z.B. eine temporäre Baustellenabsperrung oder ein anderes Hindernis, zu nahe am Fahrzeug befindet, unterstützt er die Lenkung, um einen sicheren Abstand einzuhalten.

Neuer 1.2-Liter-Dreizylinder-Motor mit 12-Volt Mild Hybrid System

Im neuen Swift kommt statt einem Vierzylinder ein 1.2-Liter-Dreizylinder-Benzinmotor mit 83 PS und einem Maximal-Drehmoment von 112 Nm zum Einsatz. Er kombiniert niedrigeren Kraftstoffverbrauch und geringere Emissionen mit einem höheren Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen, was zu einem besseren Ansprechverhalten und einer höheren Gesamtleistung führt. Das serienmäßige Mildhybrid-System wandelt die beim Verzögern erzeugte kinetische Energie um und speichert sie in der Lithium-Ionen-Batterie, um den Motor beim Beschleunigen zu unterstützen und so den Kraftstoffverbrauch zu senken. Wahlweise gibt es eine Fünfgang-Handschaltung oder ein stufenloses CVT-Getriebe.

WIe gewohnt ist der Swift auf Wunsch auch mit Allradantrieb erhältlich. Allgrip Auto ist ein automatisches Allradsystem, das sich einschaltet, wenn es einen Verlust der Vorderradtraktion feststellt. Wenn ein Schlupf an den Vorderrädern erkannt wird, schaltet sich eine Viskokupplung ein, die das Drehmoment auf die Hinterräder überträgt und so für zusätzliche Traktion auf verschneiten Straßen oder anderen rutschigen Oberflächen sorgt. Suzuki Connect nutzt das Datenkommunikationsmodul (DCM) des Fahrzeugs, um den Nutzer in Echtzeit mit seinem Fahrzeug zu verbinden und ihm die Möglichkeit zu geben, praktische Funktionen über eine Smartphone-App zu nutzen. Für zusätzlichen Komfort sind einige Funktionen jetzt auch über den 9-Zoll-Audio-Bildschirm im neuen Swift verfügbar. Soweit alles Relevante zum Thema Infos neuer Suzuki Swift.