Ford: Kommt die Pizza gefahren …

30. August 2017
Keine Kommentare
2.200 Views
Aktuelles

Die US-Pizzakette Dominos und Ford haben sich für ein ganz besonderes Projekt zusammengetan: einen autonomen Pizzalieferservice. Im Vordergrund dieser Aktion steht die Reaktion der Kunden, wenn sie merken, dass ein ihre Pizza ohne menschliches Zutun vor ihre Haustür gekommen ist. Dabei werden die Pizzen in einer Warmhaltehülle von einem Mitarbeiter des Pizzariesen ins Auto, in dem Fall einen Ford Fusion, der bei uns als Mondeo verkauft wird, gelegt – der Kunde kann die Route dann via GPS-Tracker verfolgen und muss die Kalorienbombe dann nur noch selbst aus dem Fahrzeug entnehmen. Die Zeiten, in denen der Pizzabote die letzten Meter zur Tür übernimmt, sind vorbei. Menschen sind trotzdem an Bord des selbstfahrenden Ford, es handelt sich aber um Sicherheits-Fachmänner und Wissenschaftler.

 

Momentan beläuft sich dieser Testballon auf die amerikanische Gemeinde Ann Arbour, deren Bürgermeister Christopher Taylor solche Tests ausdrücklich befürwortet. Weitere Tests in anderen Städten sollen aber folgen.