Aston Martin baut den Vanquish Zagato (Video inside)

22. Juni 2016
4.211 Views
Aktuelles

Schon als der Aston Martin Vanquish Zagato am Concorso d’Eleganza Villa d’Este zum ersten Mal präsentiert wurde, konnte man quasi bis nach Österreich die Kinnladen klappen hören. Grandiose Formen, wunderschöne Karbon-Konstruktionen und ein atemberaubender Klang machten den Zagato zu einem der begehrtesten Fotomotive der Veranstaltung … und sorgten offensichtlich für viel finanzkräftige Fanpost in Gaydon.

Diesen trug Aston Martin nun Rechnung: 99 Stück werden gebaut, Preise verrät man keine. Aber gut: Wer nach dem Preis fragen muss, kann sich die guten Stücke ja vermutlich sowieso nicht leisten. Also wenden wir uns lieber anderen Zahlen zu: 600 PS (441 kW) – also ein Tick mehr als beim Standard-Vanquish (424kW / 576 PS) – stämmt der V12 in den Asphalt. Das resultiert in eine 0-100 Zeit von 3.5 Sekunden. Natürlich wurde aber nicht nur der Motor aufgemotzt. Auch das Fahrwerk wurde verfeinert, die Spaltmaße reduziert und der Innenraum aufgehübscht.

Der Vanquish Zagato ist damit übrigens das fünfte Auto aus der Zusammenarbeit zwischen Aston und Zagato. 1960 begann die Liaison mit dem DB4 GT Zagato, es folgte der V8 Vantage Zagato im Jahre 1986, der DB7 Vantage Zagato Anno 2002 und der V12 Vantage Zagato 2011.

Kommentar abgeben