TEST: Porsche Macan GTS

22. Juni 2016
Keine Kommentare
9.768 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Porsche
Klasse:Geländewagen/SUV
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:360 PS
Testverbrauch:10,8 l/100km
Modelljahr:2016
Grundpreis:90.593 Euro

Schon bisher galt der Macan als sportlichster SUV am Markt, jetzt legt Porsche ein Schäuflein nach. Nicht dramatisch in Sachen Motorleistung, der GTS hat „nur“ 20 PS mehr als der Basis-Benziner, und damit 40 weniger als das Topmodell namens „Turbo“ – wobei natürlich auch der V6 des GTS (doppelt) aufgeladen ist. Außen schmückt sich das neue Modell mit exklusiven 20-Zöllern samt 15 Millimeter Tiefer­le­gung, speziellen Schürzen und Schwellern sowie vier mächtigen Endrohren als Grande Finale einer Sportauspuff­anlage. Die entlässt auf Knopfdruck rotzigere Töne, wovon man innen allerdings nicht viel mitkriegt.

Überhaupt ist der GTS ein durchaus komfortabler und leiser Wagen, mit dem man auch ta­dellos gleiten kann – zumindest sofern man die optionale Luftfederung da­zubestellt hat (hier beträgt die Tieferlegung gegenüber dem Normal-Modell nur 10 Mil­limeter). Doch ein Druck auf die Taste „Sport“ oder „ Sport Plus“, schon schärft dieser Sport-SUV die Sinne, spannt seine Muskel und wird zum agilen Kurvenstar. Rund 15 Tausender Aufpreis für den GTS gegenüber dem Basis-Benziner klingen happig, sind aber angesichts der verbauten Sport-Features fair. Und angesichts der gesalzenen Gesamtpreises auch schon egal.

Motor & Getriebe – Nach kurzer Anfahrschwäche schiebt der Biturbo-V6 mächtig an und dreht schön hoch. Wirklich topp: das schnelle und komfortable Doppelkupplungs-Getriebe.

Fahrwerk & Traktion – Empfehlenswert: die Option Luftfederung, damit auf Knopfdruck bemerkenswerter Spagat zwi­schen ausreichend Komfort und agilem Handling. Top: Traktion, Fahr­sicher­heit, Bremsen, Lenkung

Stock & Stein – Bergabfahrhilfe, Offroad-Modus und bei der Luftfederung auch variable Boden­freiheit – der Macan ist im Gelände gar nicht untalentiert.

Cockpit & Bedienung – An die vielen kleinen Knöpfe im Cockpit muss man sich gewöhnen, an die Sitzpo­sition nicht. Multimedia-Steuerung über Touchscreen oder Drehregler leicht zu durchschauen. Nicht übertrieben viele Ablagen, Sportsitze mit ausreichend Seiten­halt. Optionale Einparkhilfen Pflicht.

Innen- & Kofferraum – Mehr als genug Platz vorne, im Fond etwas eng im Kopfbereich und bei der Größe der Türöffnung. Großer, gut nutzbarer Kofferraum, ziemlich ebener Boden auch nach Umlegen der 40:20:40-Fondlehnen. E-Heckklappe Serie, Laderaum-Mana­gement gegen Aufpreis.

Dran & Drin – Gute, dem Kaufpreis aber nicht ganz angemessene Serienausstattung. Massig Extras, teilweise zu gesalzenen Tarifen. An Verarbeitung und Materialqualität gibt es nichts auszusetzen.

Schutz & Sicherheit – Bi-Xenon-Kurvenlicht und Spurverlassens-Warner sowie sechs Airbags Serie, Fond-Seitenairbags als Option – ebenso wie diverse moderne Assistenzsysteme.

Sauber & Grün – Verbrauch angesichts von Gewicht, Größe und Fahrleistungen im Rahmen, flottes Start/Stopp.

Preis & Kosten – In dieser Größe ist kein SUV teurer, auch beim Garantie-Umfang kann Porsche nicht punkten. Sehr dünnes Service-Netz, immerhin lange Inspektions-Intervalle. Als starker Benziner-SUV trotz großer Begehrlichkeit hoher Wertverlust.

porsche_macan_gts_01_may

Typisch Macan: viele Knöpfe, tolle Sitzposition, feine Materialien, gute Ergonomie. Außen ist der GTS an getönten Rückleuchten und Scheinwerfern sowie den vier mächtigen runden Aupuff-Endrohren zu erkennen. Dazu gibt’s serienmäßig das Sport Design-Paket mit spezieller Bugschürze

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Schon bisher galt der Macan als sportlichster SUV am Markt, jetzt legt Porsche ein Schäuflein nach. Nicht dramatisch in Sachen Motorleistung, der GTS hat „nur“ 20 PS mehr als der Basis-Benziner, und damit 40 weniger als das Topmodell namens „Turbo“ – wobei natürlich auch der V6 des GTS (doppelt) aufgeladen ist. Außen schmückt sich das neue Modell mit exklusiven 20-Zöllern samt 15 Millimeter Tiefer­le­gung, speziellen Schürzen und Schwellern sowie vier mächtigen Endrohren als Grande Finale einer Sportauspuff­anlage. Die entlässt auf Knopfdruck rotzigere Töne, wovon man innen allerdings nicht viel mitkriegt. Überhaupt ist der GTS ein durchaus komfortabler und leiser Wagen, mit dem man auch ta­dellos gleiten kann – zumindest sofern man die optionale Luftfederung da­zubestellt hat (hier beträgt die Tieferlegung gegenüber dem Normal-Modell nur 10 Mil­limeter). Doch ein Druck auf die Taste „Sport“ oder „ Sport Plus“, schon schärft dieser Sport-SUV die Sinne, spannt seine Muskel und wird zum agilen Kurvenstar. Rund 15 Tausender Aufpreis für den GTS gegenüber dem Basis-Benziner klingen happig, sind aber angesichts der verbauten Sport-Features fair. Und angesichts der gesalzenen Gesamtpreises auch schon egal.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Motor & Getriebe - Nach kurzer Anfahrschwäche schiebt der Biturbo-V6 mächtig an und dreht schön hoch. Wirklich topp: das schnelle und komfortable Doppelkupplungs-Getriebe. Fahrwerk & Traktion - Empfehlenswert: die Option Luftfederung, damit auf Knopfdruck bemerkenswerter Spagat zwi­schen ausreichend Komfort und agilem Handling. Top: Traktion, Fahr­sicher­heit, Bremsen, Lenkung Stock & Stein - Bergabfahrhilfe, Offroad-Modus und bei der Luftfederung auch variable Boden­freiheit – der Macan ist im Gelände gar nicht untalentiert. Cockpit & Bedienung - An die vielen kleinen Knöpfe im Cockpit muss man sich gewöhnen, an die Sitzpo­sition nicht. Multimedia-Steuerung über Touchscreen oder Drehregler leicht zu durchschauen. Nicht übertrieben viele Ablagen, Sportsitze mit ausreichend Seiten­halt. Optionale Einparkhilfen Pflicht. Innen- & Kofferraum - Mehr als genug Platz vorne, im Fond etwas eng im Kopfbereich und bei der Größe der Türöffnung. Großer, gut nutzbarer Kofferraum, ziemlich ebener Boden auch nach Umlegen der 40:20:40-Fondlehnen. E-Heckklappe Serie, Laderaum-Mana­gement gegen Aufpreis. Dran & Drin - Gute, dem Kaufpreis aber nicht ganz angemessene Serienausstattung. Massig Extras, teilweise zu gesalzenen Tarifen. An Verarbeitung und Materialqualität gibt es nichts auszusetzen. Schutz & Sicherheit - Bi-Xenon-Kurvenlicht und Spurverlassens-Warner sowie sechs Airbags Serie, Fond-Seitenairbags als Option – ebenso wie diverse moderne Assistenzsysteme. Sauber & Grün - Verbrauch angesichts von Gewicht, Größe und Fahrleistungen im Rahmen, flottes Start/Stopp. Preis & Kosten - In dieser Größe ist kein SUV teurer, auch beim Garantie-Umfang kann Porsche nicht punkten. Sehr dünnes Service-Netz, immerhin lange Inspektions-Intervalle. Als starker Benziner-SUV trotz großer Begehrlichkeit hoher Wertverlust.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1466600355274{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1466599477458{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Typisch Macan: viele Knöpfe, tolle Sitzposition, feine Materialien, gute Ergonomie. Außen ist der GTS an getönten Rückleuchten und Scheinwerfern sowie den vier mächtigen runden Aupuff-Endrohren zu erkennen. Dazu gibt’s serienmäßig das Sport Design-Paket mit spezieller Bugschürze[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-3247ce9e-0163"][vc_column_text]V6, 24V, Bi-Turbo, 2997 ccm, 360 PS (265 kW) bei 6000/min, max. Drehmoment 500 Nm bei 1650–4000/min, Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, Allradantrieb, Schei­benbremsen v/h (bel.), L/B/H 4692/1926/1609 mm, Radstand 2807 mm, 5 Sitze, Wen­dekreis 11,7…

6.7

Fazit

Souveräner SUV ums große Geld.

Motor & Getriebe
Fahrwerk & Traktion
Stock & Stein
Cockpit & Bedienung
Innen- & Kofferraum
Dran & Drin
Schutz & Sicherheit
Sauber & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : 1.67 ( 14 Stimmen)
7

V6, 24V, Bi-Turbo, 2997 ccm, 360 PS (265 kW) bei 6000/min, max. Drehmoment 500 Nm bei 1650–4000/min, Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, Allradantrieb, Schei­benbremsen v/h (bel.), L/B/H 4692/1926/1609 mm, Radstand 2807 mm, 5 Sitze, Wen­dekreis 11,7 m, Reifendimension 265/45 R 20 v, 295/40 R 20 h (Testwagen-Bereifung Michelin Latitude Alpin), Tankinhalt 65 (75) l, Reichweite xxx km, Kofferraumvolumen 500–1500 l, Leergewicht 1985 kg, zul. Gesamtgewicht 2550 kg, max. Anh.-Last 2400 kg, 0–100 km/h 5,2 sec, Spitze 256 km/h, Steuer (jährl.) € 2044,44, Werkstätten in Ös­terreich 12, Service alle 30.000 km (mind. alle 2 Jahre), Normverbrauch (Stadt/au­ßer­orts/Mix) 11,4/7,4/8,8 l, Testverbrauch x10,8x l ROZ 98, CO2 (Norm/Test) 207/xxx g/km

sechs Airbags, ABS, ESP, Bremsassistent, Spurverlassens-War­ner, Bergabfahrhilfe, Isofix, Klimaautomatik, Alarmanlage, Audiosystem mit 8 LS u. USB/AUX-An­schluss, Bluetooth f. Telefon und Audio, E-Sportsitze, Außenspiegel el. verstell-, be­heiz- und klappbar, Multifunktions-Lederlenkrad mit Schalt­wippen, Leder/Al­cantara-Pols­terung, E-Park­bremse, Bi-Xenon-Kurvenlicht mit Abblend-Automatik, E-Heck­klap­pe, Tempomat etc.

Fond-Seitenairbags € 458,–, Radar-Tempomat inkl. Auffahr-Warnung € 1516,–, Spurhalte- und Spurwechsel-Assistent € 1442,–, LED-Scheinwerfer € 847,–, Keramik-Bremsen € 9937,–, E-Hinterachs-Differenzialsperre € 1840,–, Volllederpolsterung € 2017,–, Keyless-Go € 868,–, autom. abblend. Spiegel € 442,–, TV-Tuner € 1355,– 21 Zoll-Räder € 1341,–, Park-Assistent inkl. Rückfahr- und Rundum-Kameras € 2533,–, Bose/Burmester-Surround-Sound € 1457,–/5874,–, Lenkrad-Heizung € 331,–, Sitz­heizung v/v+h € 516,–/1031,– (Sitzlüftung v dazu € 1149,–), Carbon-Dekor € 1064,–, Luftfederung € 1824,–, Metallic-Lack € 1104,–, Navigation € 1915,–, Panorama-Glas­dach € 1987,–, Ver­kehrszeichen-Erkennung € 442,– etc.