Audi SQ2 mit 300 PS vorgestellt

2. Oktober 2018
738 Views
Aktuelles

Im Rahmen der Paris Motor Show 2018 präsentiert die Marke mit den vier Ringen nun ganz offiziell den Audi SQ2. Das neue Topmodell der Q2-Familie stürmt das Kompakt-SUV-Segment mit stolzen 221 kW (300 PS) und 400 NM Drehmoment (bei 2000-5200 Touren). Damit dauert der Sprint von 0 auf 100 km/h gerade einmal in 4,8 Sekunden. Schluss ist erst bei 250 km/h. Wie von Audi nicht anders zu erwarten, liefert der Zweiliter Vierzylinder seine Kraft durch ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe an alle vier Räder – vulgo: Quattro.

Damit man nicht nur hinterm Steuer spührt, dass man im neuen Top-Modell der Q2-Reihe sitzt, sondern das auch alle anderen sehen können, wurde dem SQ2 natürlich auch optisch eine Frischzellenkur verpasst. Die Karosserie ist 20 mm tiefer gelegt, die Felgen nun 18 oder 19 Zoll groß. Dazu kam so manch neues Styling-Element außen. Audi selbst dazu:

Acht aufrecht stehende Doppelstege gliedern den großen, in Oktagonform gehaltenen Singleframe-Grill, ein Frontsplitter verbindet die äußersten Kanten der beiden dominanten Lufteinlässe und unterstreicht so die volle Breite der bulligen SQ2-Front. Die serienmäßigen LED-Scheinwerfer sowie die LED-Heckleuchten mit dynamischem Blinklicht strahlen eine charakteristische, pfeilförmige Lichtsignatur ab.

Auch an den Flanken und am Heck setzen markante Details Akzente. Die Aufsatzleisten im unteren Bereich der Türen sind stark konturiert, das Gehäuse der Außenspiegel glänzen in Aluminiumoptik. Ein langer Dachkantenspoiler sorgt für ausreichend Abtrieb, der Diffusoreinsatz beinhaltet vier Abgas-Endrohre. Der Lackfächer enthält den serienmäßigen Farbton Ibisweiß sowie die Optionsfarben Vegasgelb, Arablau, Daytonagrau, Florettsilber, Gletscherweiß, Korallenorange, Mythosschwarz, Quantumgrau und Tangorot.

Auch innen wurde freilich so manch neuer Akzent gesetzt. Dachhimmel und Sitzbezüge sind standardmäßig in Schwarz gehalten, die Dekoleisten aus gebürstetem Aluminium. Leder/Stoff-bezogene Sportsitze verstehen sich von selbst – ebenso die Pedalkappen und Fußstütze aus Edelstahl und die beleuchteten Einstiegsleisten mit S-Logos.

Zu Markteinführung und Preisen gibt es leider noch keine Infos.

Profilbild von Johannes Posch

Filme, Videospiele, Technik, Autos, Speis und Trank ... meine Interessen lesen sich wie das 1x1 der Männer-Klischees. Aber so bin ich nun mal. ;) Und das zeigt sich auch in meinem bisherigen Werdegang: Hotelfachschule, dann Videospieljournalist (übrigens bis heute: www.gamers.at), anschließend einige Jährchen bei einer Unternehmensberatung und Digital-Marketing Agentur und nun also hier, bei Alles Auto. Hier darf ich seit Mai 2015 die Geschicke von allem das "online & digital" ist lenken und gestalten ... und "nebenbei" natürlich der Redaktion mit Tests, Fahrberichten und mehr meinen Stempel aufdrücken. Und dabei bin ich natürlich auch immer für Anregungen offen. Fragen und vor allem Anregungen sind also jederzeit willkommen. :)

Kommentar abgeben