Der Alfa Romeo Stelvio ist der schnellste SUV

4. Oktober 2017
Keine Kommentare
2.628 Views
Aktuelles

Klar kann man darüber streiten, ob und wie viel Sinn es ergibt einen Pseudogeländewagen über eine der anspruchsvollsten Rennstrecken der Welt zu scheuchen. Trotz oder gerade wegen des so unpassenden Layouts eines SUV ist es aber faszinierend. Schwerpunkt und Gewicht sind hoch, das Fahrzeug auf Bequemlichkeit und Lifestyle getrimmt. Das sind nicht die besten Voraussetzungen für die legendären 20,832 Kilometer in der Eifel. Trotzdem pflügt das italienische Geschoss in nur 7:51,7 Minuten durch die Nordschleife und deklassiert dabei sogar gestandene Supersportler wie Ford GT, Ferrari F430 und Lamborghini Gallardo. Aber auch Rennstreckenveteranen wie der Porsche 911 GT3 der Generation 996 und ein Mercedes CLK DTM AMG haben keine Chance gegen den Stelvio – was zwar auch an den deutlich moderneren Reifen liegt, deswegen aber nicht weniger triumphal ist.