Jon Olsson: Verrückter geht immer

28. Juni 2017
8.621 Views
Aktuelles

Vor einiger Zeit machte der schwedische Extrem-Skifahrer mit seinem umgebauten Audi RS6 auf sich aufmerksam. Der Kombi aus Ingolstadt wurde bis zur Unkenntlichkeit verbreitert, mit Spoilern versehen und auf 1000 PS aufgeblasen. Nachdem dieser, nach dem Verkauf, ausbrannte, holte er sich einen Lamborghini Murcielago. Danach war ein Huracan dran. Auch die italienischen Supersportler wurden veredelt und mit Jon Olssons Markenzeichen, einer Dachbox, versehen.

Sein neues Projekt stellt die letzten Autos aber alle in den Schatten. Bei „George the Rolls“, so nennt er sein neues Schätzchen, handelt es sich um einen Rolls-Royce Wraith. Dessen serienmäßig eh schon 630 PS starker V12 wurde von „Absolute Motors“ auf sagenhafte 810 PS getunt. Auch die Optik blieb nicht unangetastet. Zusatzscheinwerfer im Kühlergrill und auf dem Dachaufbau verändern genauso wie die riesigen 24 Zoll-Felgen und die martialische Folierung die ehemals so edle Wirkung des XXL-Coupes.

Olsson sagt: „Es ist die perfekte Mischung zwischen Sportwagen und Reiseauto.“

Also wir sind gespannt, was der Schwede mit dem Rolls-Royce vorhat. Noch möchte er nichts verraten.

Bilder: Jon Olsson

Kommentar abgeben