McLaren 720S & Project Cars 2: so kam das Auto ins Spiel

18. Mai 2017
607 Views
Aktuelles

Die Zeiten, in denen Videospielentwickler einfach anhand von Fotos mit ein paar Polygonen ein Auto wie dem McLaren 720S zusammengestoppelt und es nach persönlichem Gutdünken schneller oder langsamer als andere Autos in ein Game eingebaut haben, sind lange vorbei. Heute wird für derartiges deutlich mehr Aufwand betrieben. Wie viel genau – und wie eng Autohersteller wie McLaren und Spieleentwickler wie die Slightly Mad Studios – hier zusammenarbeiten, klärt dieses Video, das die Entstehungsgeschichte des virtuellen, aber auch des echten McLaren 720 S begleitet.

Sei der Erste der abstimmt.
Profilbild von Johannes Posch

Filme, Videospiele, Technik, Autos, Speis und Trank ... meine Interessen lesen sich wie das 1x1 der Männer-Klischees. Aber so bin ich nun mal. ;) Und das zeigt sich auch in meinem bisherigen Werdegang: Hotelfachschule, dann Videospieljournalist (übrigens bis heute: www.gamers.at), anschließend einige Jährchen bei einer Unternehmensberatung und Digital-Marketing Agentur und nun also hier, bei Alles Auto. Hier darf ich seit Mai 2015 die Geschicke von allem das "online & digital" ist lenken und gestalten ... und "nebenbei" natürlich der Redaktion mit Tests, Fahrberichten und mehr meinen Stempel aufdrücken. Und dabei bin ich natürlich auch immer für Anregungen offen. Fragen und vor allem Anregungen sind also jederzeit willkommen. :)

Kommentar abgeben