Saudi Arabien: Frauen dürfen alleine ans Steuer

2. Oktober 2017
Keine Kommentare
2.313 Views
Aktuelles

Saudi Arabien ist das einzige Land der Welt, in dem Frauen nicht Autofahren dürfen. In der letzten Woche wurde das Frauenfahrverbot allerdings vom Staatsoberhaupt König Salman persönlich infrage gestellt. Verschiedenste Ministerien überprüfen nun eine Aufhebung des Frauenfahrverbots – spätestens im Juni nächsten Jahres soll das Gesetz geändert werden.

“Das ist ein Sieg für alle Frauen auf der Welt”, erklärt Wadscheha al-Huwaider, saudische Aktivistin und Mitbegründerin der Gesellschaft zum Schutz der Frauenrichte in Saudi-Arabienin einem Interview der DPA, “Ich freue mich so. Wir haben so lange für diesen Schritt gekämpft und jetzt wird er endlich wahr.”

Das ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung einer Reformation des konservativen Landes. Seit 2015 dürfen Frauen in Saudi Arabien zum Beispiel wählen gehen und, was fast noch wichtiger ist, sich wählen lassen. Frauen wird es seit kurzem sogar gestattet, Führungspositionen zu übernehmen. Solche jahrzehntelangen Tabus werden natürlich nicht aus reiner Menschenliebe aufgeweicht. Triftige Gründe für die Modernisierung des Landes dürften aber vor allem die gefallenen Ölpreise und die wirtschaftlich suboptimale Demografie sein. 70 Prozent sind jünger als 30 Jahre. Davon ist fast ein Drittel arbeitslos – aufgrund der bis dato schlechten Bildungsmöglichkeit vor allem Frauen. Will Saudi Arabien wirtschaftlich wettbewerbsfähig bleiben, muss König Salman das ändern. Da kommt das Fahrverbot wieder ins Spiel: viele Frauen können sich keinen Chauffeur leisten, der sie in Bildungsstätten oder zur Arbeit bringt – und eine Frau, die nicht arbeitet, zahlt auch keine Steuern. Die Aufhebung des Fahrverbotes ist also ein wichtiger Baustein, um Frauen ins Berufsleben und das Land wirtschaftlich wieder auf Vordermann zu bringen. So einfach hinters Steuer setzen können sich die saudischen Fahrerinnen aber nicht: wer fahren will muss über 30 Jahre alt sein, ungeschminkt sein und erstmal innerhalb der Stadt unterwegs sein. Außerhalb der Städte sollte ein männlicher Begleiter dabei sein, um einen Unfall mit hoher Geschwindigkeit zu vermeiden. Wie das gehen soll, wissen wir auch nicht. Was wir aber wissen, ist, dass Saudi Arabiens Straßen auch momentan nicht die sichersten sind. 2013 gab es pro 100.000 Einwohner 24,7 Verkehrstote in dem strenggläubigen Land. Österreich hält mit “nur” 5,2 dagegen.

Wir freuen uns aber in erster Linie mit den Damen, die die Leidenschaft des Autofahrens ganz legal genießen können.

Bild: Youtube