Tesla wertvoller als Porsche

6. Juni 2017
Keine Kommentare
2.357 Views
Aktuelles

Das Marktforschungsinstituts Kantar Millward Brown hat in ihrer Studie “BrandZ Top 100 Most Valuable Global Brands” erhoben, dass Tesla trotz so mancher Probleme beim reinen Markenwert auch im vergangenen Jahr wieder stark zulegen konnte. Der Wert der kalifornischen Autobranchen-Disruptoren steigerte sich um 32 Prozent auf 5,9 Milliarden US-Dollar. Das bedeutet im Branchen-Ranking einen Sprung von Platz 10 auf Platz 8, womit man nicht nur Land Rover, sondern auch Porsche überholt hat.

Deutlich weniger Bewegung gibt es an der Spitze: Dort verteidigt Toyota mit einem Wert von 28,7 Milliarden US-Dollar eisern seine Position als wertvollste Automarke der Welt (12 mal wurde die Studie durchgeführt, 10x gewann Toyota). Das bedeutet eine Steigerung von drei Prozent, die vor allem auf die steigenden Absätze und hohe Markentreue zurückzuführen ist, die negative Effekte wie Währungsschwankungen, steigende Arbeitskosten und so manch Airbag-Skandälchen gut ausgleichen konnten.

Auf Platz Zwei liegt übrigens BMW, dessen Markenwert allerdings um acht Prozent auf 24,6 Milliarden Dollar sank. Platz 3 sicherte sich Mercedes mit 23,5 Milliarden Dollar – eine Steigung um vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr.