Alleine weniger einsam sein: Toyota’s Companion Robot

4. Oktober 2016
Keine Kommentare
3.239 Views
Feature

clipboard02Man mag vielleicht noch nicht viel von dem Toyota Kirobo Mini gehört haben, aber der kleine Roboter ist schon ganz schön herumgekommen. Bis in die Internationale Raumstation ISS hat er es geschafft und dort die Astronauten bespaßt. Nun, also genauer gesagt Ende des Jahres, kann er dann auch japanische Autofahrer auf ihren Touren begleiten. So designt, dass er in einen Getränkehalter passt, hat der “communication partner robot” keine andere Aufgabe als sich mit dem Fahrer zu unterhalten.

Dabei sollen freilich keine tiefschürfenden Gespräche geführt werden. Viel eher soll der kleine Roboter “lockere Konversation” (auf japanisch) mit dem Fahrer machen. Der Roboter dreht seinen Kopf dabei automatisch zu der Person, die gerade spricht, kann zustimmend nicken und versucht sogar die Emotionen des Gesprächspartners über die eingebauten Kameras zu erkennen und darauf zu reagieren.

Kostenpunkt: 348 Euro nach aktuellen Umrechnungskursen.

Kann man kaufen, muss man aber nicht.

Hier noch ein kleines Video zur Erklärung der Funktionsweise von Kirobo: