Audi schärft noch einmal nach: der RS Q3 performance

4. Februar 2016
2.219 Views
Aktuelles

Der RS Q3 war ja an sich schon einmal kein langweiliges Auto. Nun legt Audi trotzdem noch ein Schipperl drauf. Ordert man den Kompakt-Kraxler nämlich in der heute neu vorgestellten „performance“-Ausführung, spendieren die Ingenieure noch einmal 27 PS und 15 Nm Extra-Leistung. Damit kommt der Kompakt-Crossover auf beeindruckende 367 PS, 465 Nm zwischen 1.625 und 5.550 Touren und erledigt den Spurt auf 100 in gerade mal 4,4 Sekunden. Vmax liegt bei 270 km/h. Erhalten geblieben ist freilich das serienmäßige 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe, der quattro-Allradantrieb und der Klang, wie ihn eben nur ein Fünf-Zylinder zusammenbringt.

Von außen ist das neue Top-Modell durch in matter Titanoptik gehaltene Felgen und Anbauteile wie die Spiegelkappen, den Single-Frame-Grill usw. erkennbar. Außerdem steht für den Über-Kraxler eine neue Lackierung zur Wahl. Sie heißt Ascariblau Metallic und ist auf den Bildern zu sehen. Darüber hinaus wurde die Serienmitgift etwas erweitert. Damit fällt der Wagen dann auf einen Startpreis von stolzen 73.300,- Euro. Das sind immerhin 3.700 Euro mehr, als für den „normalen“ RS Q3.

Kommentar abgeben