Erfolgsmodell: Skoda baut den viermillionsten Fabia

16. Juni 2017
1.934 Views
Aktuelles

Skodas Cash-Cow ist der Octavia, das bleibt außer Frage. Aber auch sein kleiner Bruder legte einen Erfolgsmarsch hin: seit 1999 wurden 4.000.000 Skoda Fabia gebaut. Von der ersten Generation liefen von 1999 bis 2007 1.790.000 Stück vom Band, von der Zweiten 1.710.000 und von der ab 2014 produzierten dritten Generation 500.000. Der viermillionste Fabia ist ein weißer Kombi in der Topausstattung Monte Carlo. Unter seiner Haube versammeln sich muntere 110 Pferde aus einem 1 Liter-Dreizylinder mit Turboaufladung. Anders als seine Brüder Polo und Ibiza steht der kleine Tscheche nicht gänzlich auf dem Modularen Querbaukasten (MQB). Teile seiner Basis stammen von der wesentlich älteren PQ25-Plattform. Irgendwo muss ja für den günstigen Preis gespart werden – und als Laie merkt man vermutlich eh keinen wirklichen Unterschied.

Im Heurigen Frühjahr wurde noch einmal Hand an den Fabia angelegt. Mit einem kleinen Facelift machte man ihn fit für ein paar weitere Jahre.

Sei der Erste der abstimmt.

Kommentar abgeben