Erster Test: Neuer BMW X6

21. Februar 2020
1.768 Views
Aktuelles

Eine ausführliche Sachverhaltsdarstellung mit einer Auflistung von Schwächen einer coupéartigen Karosserieform sparen wir uns. Einen im Vergleich zum BMW X5 um 70 Liter kleineren Basis-Kofferraum und merkbar we­niger (aber dennoch passable) Kopffreiheit im Fond wird wohl die wenigsten stören, die sich ein schnell über 100.000 Euro teures SUV-Coupé leisten. 

Einen BMW X6 zu fahren, ist nach wie vor eine bewusste Entscheidung. Aufmerksamkeit und Eigenständigkeit bedeuten hier mehr als Nutzbarkeit. Um sich noch mehr vom restlichen Modellangebot abzuheben, haben die Münchner doch recht weitreichende Änderungen vorgenommen: Auf optischer Seite ­erinnert die Front natürlich an den X5, dennoch sind neben der offensichtlich abfallenden Dachlinie schon die Vordertüren anders gestaltet, unzählige Details verändern den Gesamtauftritt deutlich und transportieren ein simple Botschaft: „Schau mich an, wenn ich mit dir rede!“

 

Insgesamt ist der neue X6 im Vergleich zum Vorgänger länger, breiter und tiefer geworden, das optionale Panoramadach ist nun fast doppelt so groß. Die Serienausstattung fällt recht umfangreich aus: LED-Lichter, belederte Sportsitze sowie 19 Zoll-Felgen und natürlich Allrad sind stets mit an Bord.

Der wie gehabt in den USA gebaute X6 ist nicht nur sportlicher abgestimmt als die Bau-Basis X5, sondern bekommt auch eigenständige Fahrwerks-Komponenten spendiert. Die ­Allrad-Lenkung bleibt jedoch Teil der Optionsliste, war aber am Testwagen selbstverständlich verbaut – sie lässt den ohnehin für einen SUV recht agilen X6 nochmal flinker um die Kurven räubern. 

In Summe bleibt der weiß-blaue mehr ein rabiater Bulle als ein leichtfüßiger Sportler: Er eckt nicht nur optisch ständig links und rechts an – schon bei der ersten Ausfahrt wird man ­dazu verleitet, den Verkehr vor sich herzutreiben. 

Dazu trägt natürlich auch die bärenstarke Motorpalette bei, die sich aus BMWs High-End-An­gebot zusammensetzt: Zum Marktstart gab es zwei Diesel und zwei Benziner, die jeweils stärkeren bekamen den Zusatz M. Mittlerweile ist auch noch zusätzlich ein 340 PS starker Diesel bestellbar.

Wer also zumindest bei den An­­­trieben seinem SUV-Coupé ­einen grünen Touch verpassen will, geht leider leer aus – eine Hybrid-Version wie beim X5 ist beim X6 keine geplant, dafür ein X6 M mit bis zu 625 PS. 

Für Gelände-Freunde ist übrigens auch ein Offroad-Paket verfügbar: Neben einer rusti­kaleren Optik sind bei dieser Version auch Getriebe und Allrad spezifisch abgestimmt, eine Differenzialsperre und eine Luft­­fe­der­ung mit erhöhter Bodenfreiheit sind ebenso dabei. Damit man auch abseits ­befestigter Straßen ordentlich polarisieren kann.  

Daten & Fakten

Basispreis in € 85.500,–
Zyl./Ventile pro Zyl. 6/4
Hubraum in ccm 2993
PS/kW bei U/min 265/195 bei 4000
Nm bei U/min 620 bei 2000–2500
Getriebe 8-Gang-Aut.
L/B/H, Radst. in mm 4935/2004/1696, 2975
Kofferraum/Tank in l 580–1530 / 80
Leergewicht in kg 2185
0–100 km/h in sec 6,4
Spitze in km/h 230
WLTP-Normverbrauch kombiniert in l 7,5
CO2-Ausstoß in g/km 196
Basispreis in € 111.750,–
Zyl./Ventile pro Zyl. 6/4
Hubraum in ccm 2993
PS/kW bei U/min 400/294 bei 4400
Nm bei U/min 760 bei 2000–3000
Getriebe 8-Gang-Aut.
L/B/H, Radst. in mm 4935/2004/1696, 2975
Kofferraum/Tank in l 580–1530 / 80
Leergewicht in kg 2335
0–100 km/h in sec 5,2
Spitze in km/h 250
WLTP-Normverbrauch kombiniert in l 8,3
CO2-Ausstoß in g/km 218
Basispreis in € 89.500,–
Zyl./Ventile pro Zyl. 6/4
Hubraum in ccm 2998
PS/kW bei U/min 340/250 bei 5000–6000
Nm bei U/min 450 bei 1500–5200
Getriebe 8-Gang-Aut.
L/B/H, Radst. in mm 4935/2004/1696, 2975
Kofferraum/Tank in l 580–1530 / 83
Leergewicht in kg 2310
0–100 km/h in sec 5,5
Spitze in km/h 250
WLTP-Normverbrauch kombiniert in l 9,9
CO2-Ausstoß in g/km 225
Basispreis in € 123.250,–
Zyl./Ventile pro Zyl. 8/4
Hubraum in ccm 4395
PS/kW bei U/min 530/390 bei 5500–600
Nm bei U/min 750 bei 1800–4600
Getriebe 8-Gang-Aut.
L/B/H, Radst. in mm 4935/2004/1696, 2975
Kofferraum/Tank in l 580–1530/83
Leergewicht in kg 2310
0–100 km/h in sec 4,3
Spitze in km/h 250
WLTP-Normverbrauch kombiniert in l 12,1
CO2-Ausstoß in g/km 274

1 Kommentare

  1. Und wegen solcher Sinnlosigkeiten auf 4 Rädern muss man sich als Fahrer eines kompakten und keineswegs übermotorisierten SUV schief anschauen lassen…“DIE SUVs“….
    MfG J

Kommentar abgeben