Mein Auto auf Lei(n)wand

14. Oktober 2021
272 Views
Aktuelles

Der Grund, warum ­Romana Hirschvogl zu malen begonnen hat, könnte nicht ein­leuch­tender sein: Sie wollte wissen, ob sie es kann. Die Antwort darauf gibt sie mittlerweile in einer ahnsehnlichen Zahl von Gemälden – sie arbeitet und experimentiert aber laufend weiter, findet immer wieder spannende Perspektiven und Dynamiken. Für Kunstver­ständige: Der Stilbogen, mit dem sie ihren Bildern ständig neuen Ausdruck verleiht, spannt sich von Hyperrea­lismus bis zu Pop-Art. Bis dato malt die Niederösterreicherin privat und für den großen Freundeskreis, ob daraus ­einmal ein Brotberuf wird, ist noch nicht entscheiden. »Schauen wir mal, wie es ­weitergeht«, gibt sie sich dabei ganz entspannt.

 

Die Auto-Affinität hatte ­Romana immer schon, die Idee, sie auch beim Malen umzu­­­se­tzen, ist nicht zuletzt ihrem Freund zu verdanken. Auch dessen Hobby hat durchaus künstlerische Züge – er baut in seiner Garage in etwa das, wofür sie bei „Fast & Furious“ zu feig waren, und ist in der Nippon-Car-Szene ­europaweit eine ange­sehene – bei Quartermile-Rennen auch gefürchtete – Größe. 

Nicht zuletzt dadurch ist Romanas Interesse für die großen Lenkrad-Artisten dieser Welt geweckt worden: Zusätzlich zur Auto-Schiene sind mittlerweile auch eindrucksvolle Porträts von ­Ayrton Senna, Niki Lauda und Walter Röhrl entstanden – ebenfalls mit ganz eigener Stilnote versehen, in der viel mehr mitschwingt als nur die Abbildung eines Gesichts:
Romana malt nicht nur mit Seele, sie bringt sie auch auf die Leinwand. Bei der Frage nach dem persönlichen Favoriten unter ihren bisherigen Werken muss sie nicht nachdenken: »Das Porträt von Walter Röhrl – weil er der größte Rennfahrer aller Zeiten ist.«

Etwaige Heiratsanträge an die somit mehrfach attraktive Künstlerin leiten wir nicht weiter. Sehr wohl aber die hoffentlich zahlreichen Zuschriften zu unserer Aktion – entweder per email an redaktion@allesauto.at oder auch ganz klassisch per Post an unsere Redaktionsadresse Franz-Grill-Straße 11, 1030 Wien. Wer das individuelle Bild im Format 60 x 90 bekommt, wird allerdings nicht gelost, sondern von Romana und ALLES AUTO gemeinsam entschieden. Die Begründung zählt – warum soll ausgerechnet euer Wagen auf Leinwand verewigt werden? Oder der des Freundes, der Freundin, von Vater, Mutter, Geschwistern – auch jemand anderem als sich selbst eine Freude machen zu wollen, ist natürlich möglich. Bitte keine seitenweisen Erklärungen – fasst euch kurz, aber gut. Um welches Auto es sich handelt, ist dabei egal – ein ­Ferrari-Klassiker zählt hier ebenso viel wie ein siebzehn Jahre alter VW Polo oder ein nagelneuer Ford. Nur die Begründung, wieso er in Acryl gemalt an die Wand soll, ist ­wichtig. Mindestens ein Foto vom betreffenden Auto muss der Einsendung ­jedoch beiliegen.

 

In welchem Stil das persönliche Auto-Bild entsteht, entscheidet der Gewinner bzw. die Gewinnerin. Wer weitere Beispiele und Anregungen sehen möchte, checkt Romanas Instagram-Account: ohmydeer1401. Einsendeschluss ist jedenfalls der 1. Dezember 2021, um Romana Zeit zum Arbeiten zu geben, denn das Bild wird rechtzeitig vor Weihnachten übergeben – als wirklich einmaliges, besonderes Geschenk für einen Leser oder denjenigen, dem er es als Überraschung unter den Christbaum legen möchte. Also: Ran an die Tastatur oder das Blatt Papier – wir sind gespannt auf eure Argumente!

Foto-Credits: Romana Hirschvogl (8), Mike van Kovacs (1)

Kommentar abgeben