Neue Mercedes A-Klasse gesichtet

31. August 2017
1.942 Views
Aktuelles

Unser Leser Gerhard Aigner geriet zum rasenden Reporter, als er in Prag diesen Erlkönig der neuen Mercedes A-Klasse vor die Linse bekam. Der Prototyp des kommenden Kompakt-Angebots von Mercedes ist zwar nach wie vor stark getarnt, so manch Rückschluss auf das Design lässt die Sichtung aber durchaus schon zu. Die Sichtung bestätigt einige unserer Vermutungen, dass die neue A-Klasse mit der Baureihen-Bezeichnung W177 eine wesentlich dyna­­mi­­­­­­­­schere Kühlergrilll-Ellipse tragen wird, auch wenn just diese noch gut versteckt wird. Zudem erwarten wir schärfer, schmäler gezeichnete Scheinwerfer und Heckleuchten, die außerdem zwischen Karosserie und Heckklappe geteilt sein werden. Vor allem aber wird das derzeit ­allzu sportliche Platzangebot einem großzügigeren Raumkonzept mit weiter hinten abfallender Dachlinie weichen – die Fond-Passagiere werden das be­sonders schätzen. Auch glauben wir eine breitere Öffnung für den Kofferraum verorten zu können, was zu den Gerüchten passen würde, dass das Kof­­ferraumvolumen leicht steigen soll.

 

Was wir sonst so zum neuen Stern zu berichten haben? Motorisch gibt es bei Mercedes vorerst keinen Dreizylinder-Alarm – es bleibt bei den Vierzylinder-Einstiegsbenzinern aus dem Renault-Regal, die etwa zwischen 110 und 160 PS leisten werden. Die Lücke zwischen dem künftig 230 PS starken A250 und dem A45 AMG mit dann angeblich 470 PS schließt ein A40 mit 340 PS als passender Gegenspieler zum BMW 1er M Performance.

Sei der Erste der abstimmt.

Kommentar abgeben