Russischer Rüstungskonzern baut Hoverbike

2. Oktober 2017
Keine Kommentare
1.924 Views
Aktuelles

Der russische Waffenkonzern, berühmt für sein Sturmgewehr AK-47, entwickelt neben autonomen Panzern und weiterem militärischen Gefährt auch ein Hoverbike. Das gar nicht so militärisch anmutende Vehikel wirkt zwar noch etwas nackt, dafür aber sehr manövrierbar. Den Antrieb übernehmen zwei E-Motoren und insgesamt 16 Propeller, die augenscheinlich über zwei Joysticks gesteuert werden. Technische Details verrät Kalaschnikow genauso wenig wie Angaben zur Geschwindigkeit oder der Reichweite. Unklar ist auch, ob es sich hier um ein Gerät für den militärischen Gebrauch oder für Freizeitaktivitäten handelt, denn auch letzteres wird im Konzern hergestellt.