VW Lupo GTI: Ganz schön ur

3. März 2001
1.620 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:VW
Klasse:Kleinwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:125 PS
Testverbrauch:7,6 l/100km
Modelljahr:2000
Grundpreis:18.124 Euro

Es war im Jahr 1976, da wagte VW ein Experiment und schickte den gerade mal akzeptierten Käfer-Nachfolger Golf in einer heißen 110-PS-Version ins Rennen. Die kleine Rakete erreichte dank 875 Kilo Leergewicht die 100km/h-Marke in nur neuneinhalb Sekunden und schaffte 185 km/h Spitze. Das war der Ur-GTI, bis zum heutigen Tag oft kopiert, aber (auch von seinen gleichnamigen Nachfolgern) eigentlich nie wirklich erreicht. Zu komfortabel, zu groß und auch einfach zu schwer waren die nachfolgenden Abwandlungen.
Jetzt schickt VW den Lupo GTI ins Rennen, und der schlägt wieder genau in die Kerbe des legendären Ur-GTI. Zugegeben, mit Xenon, ESP, Klima sowie Servolenkung und jeder Menge Elektro-Helfern ist er zwar weit entfernt vom spartanischen Ahnen aus den Siebzigern, 978 Kilo Leergewicht (u. a. erreicht mit einigen Karosserie-Teilen aus Aluminium) klingen aber verführerisch – zumal bei 125 PS Leistung. Und so stürmt der stärkste Lupo in knapp achteinhalb Sekunden auf Hundert und rennt über 200 Spitze.
Abseits der Sport-Gelüste ist der Top-Lupo ein echt seriöser Kleiner geblieben. Optik-Aufputz (vor allem die wuchtige Frontschürze), große Räder und markantes mittiges Doppelauspuff-Endrohr appellieren zwar an die pubertäre Gehirnhälfte, mit solider Qualität, viel Sicherheit und ordentlichem Geld-Gegenwert werden aber auch genug Vernunft-Argumente geliefert. Obwohl es natürlich – wie schon in den Ur-Zeiten – nach wie vor der Reiz der Unvernunft ist, der den GTI attraktiv macht.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, 1598 ccm, 92 kW (125 PS) bei 6500/min, max. Drehmoment 152 Nm bei 3000/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Verbundlenkerachse, Längslenker, Stabilisator, Schraubenfedern, Gasdruckstoßdämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 3524/1640/1457 mm, Radstand 2318 mm, 4 Sitze, Wendekreis 10,4 m, Servo, Reifendimension 205/45 R 15, Tankinhalt 34 l, Reichweite (bis Tankreserve) 370 km, Kofferraumvol. 130-830 l, Leergew. 978 kg, zul. Gesamtgew. 1320 kg, 0-100 km/h 8,3 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 8,3 sec, Spitze 205 km/h, CO2-Emission 168 g/km, Normverbr. (Stadt/außerorts/Mix) 10,0/5,3/7,0 l, Testverbr. 7,6 l ROZ 95
Preis: S 248.280,-

FAHREN & FÜHLEN
Der laufruhige 1,6-Liter-16V entwickelt ab mittleren Touren kräftigen Vortrieb und ermöglicht dank geringem Wagengewicht tolle Fahrleistungen, obenrum wird er relativ laut. Direkt-präzise Lenkung mit zarten Antriebs-Einflüssen, Volant-Kranz könnte dicker sein. Leichtgängig-exakte Schaltung, gut gestuft. Giftige, starke & standfeste Bremsen. Das straffe Sportfahrwerk zeigt gutes Filter-Vermögen (außer bei Schlägen à la Kanaldeckel), der Lupo liegt sehr lange neutral und bleibt ohne Tücken bei Lastwechsel (das spät einsetzende ESP muss selten eingreifen). Fest gepolstertes Sport-Gestühl mit 1A-Seitenhalt, ordentlich dimensioniert und einfach zu verstellen.

PLATZ & NUTZ
Vorne viel, hinten für die zwei erlaubten Passagiere ausreichend Platz. Mit den aufpreispflichtigen Easy-Entry-Sitzen problemloser Fond-Zustieg. Echt mini: der über 2:1-Umlegesitze erweiterbare Kofferraum mit Verzurrösen & Abdeckung. Plus: genug (aber kleine) Ablagen, Volant & Vordersitze höhenverstellbar, gute Rundumsicht, One-Touch-Fensterheber. Minus: einige Schalter ungünstig platziert, Pannen-Set statt Reserverad, Tank zu klein & separat zu sperren.

DRAN & DRIN
Serie beim GTI: E-Fensterheber, E-Außenspiegel, Zentralsperre, Klima, Xenon, Leder-Lenkrad, Radiovorbereitung inkl. 4 LS, Sportsitze, Aluräder etc. Extras: Alarm plus FB für Zentralsperre, Ledersitze inkl. Sitzheizung vorne, div. Hifi-Systeme, Navigation, E-Schiebedach etc. Nicht zu haben: Automatik, Spiegel-Heizung, Nebelscheinwerfer. Verarbeitung bis auf schlecht schließende Türen ordentlich, strapazfähige Materialien, sportlich-putziges Styling.

SICHER & GRÜN
Serie: Frontairbags, ABS, ESP, für alle vier Sitzplätze Dreipunktgurte (vorne mit Strammern, Gurtkraftbegrenzern und Höhenverstellung) sowie verstellbare Kopfstützen (vorne bis 1,90 m, hinten bis 1,75 m Körpergröße), Isofix-Halterungen. Gegen Aufpreis: Seitenairbags vorne. Grün-bemüht, durchaus akzeptabler Sprit-Verbrauch.

PREIS & WERT
So klein und so stark steht der Lupo GTI allein da, ähnlich kräftige, aber größere Konkurrenten gibt´s teurer (206, Polo) und billiger (Punto, Saxo). Wiederverkauf nicht unproblematisch. Ein Jahr Neuwagen-Garantie, den gleich langen Mobilitätsschutz kann man jedes Jahr beim Service (alle 30.000 km, Ölwechsel alle 15.000 km) verlängern, das Antirost-Versprechen läuft zwölf Jahre.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Kleiner Kraftzwerg, spaßig-agil und dennoch sicher-seriös.

Kommentar abgeben