AUDI_DTM

Rene Rast ist DTM-Meister

16. Oktober 2017
215 Views
Aktuelles

Nachdem der er bereits im letzten Jahr zwei mal als Vertretung in der DTM fahren konnte, schafft der Deutsche in seiner Rookie-Saison tatsächlich die Sensation und wird Meister. Vor Audi-Teamkollegen und Motorsportlegende sichert er sich den Titel erst im letzten Saisonrennen in Hockenheim. Dort reicht ihm der zweite Platz hinter BMW-Pilot Marco Wittmann, sein schwedischer Kollege, der lange Zeit die Tabelle anführt, kommt nicht über den achten Platz hinaus. Mehr schlecht als recht war das Rennen für den vermutlich aussichtsreichsten österreichischen Motorsport-Export Lucas Auer. Der Neffe von DTM-Boss Gerhard Berger landet auf dem zehnten Platz und in der Meisterschaftstabelle auf dem sechsten Rang als immerhin bester Mercedes-Pilot.

Die ersten vier Plätze in der Gesamtwertung gehen mit Rast, Ekström, Green und Rockenfeller an Audi-Piloten. Danach kommen BMW mit Wittmann und eben Mercedes mit Auer. Trotz der Einigkeit, dass Audi dominiert hat, war es eine spannende Meisterschaft – die ersten Drei trennen nur sechs Punkte.

„René ist eine unglaubliche Saison gefahren“, sagt Audi-Motorsportchef Dieter Gass. „Wir haben ihn ja nicht ohne Grund in unsere DTM-Mannschaft geholt und gute Leistungen von ihm erwartet. Aber dass er in seinem ersten DTM-Jahr gleich um den Titel kämpft – und diesen am Ende auch noch gewinnt -, damit hat wirklich niemand gerechnet. Auch René selbst nicht. Mitentscheidend war seine Grundschnelligkeit. Er war in diesem Jahr der beste Qualifyer. Auch für das Audi Sport Team Rosberg freue ich mich: Die Mannschaft hat lange und hart dafür gearbeitet, endlich einen DTM-Titel zu gewinnen. Nun sind es mit der Fahrer- und der Teamwertung gleich zwei Titel auf einmal geworden.“

Wir gratulieren dem 30-Jährigen herzlich und freuen uns schon auf eine spannende DTM-Saison 2018.

Bild: Audi

Sei der Erste der abstimmt.

Kommentar abgeben