Ab 2016 gibt es fünf Euro NCAP-Sterne nur noch mit gutem Fußgänger-Brems-Assistent

17. November 2015
3.589 Views
Aktuelles

Immer mehr Autos die neu auf den Markt kommen denken mit; haben also intelligente Elektronik an Bord, die nicht nur den Komfort, sondern vor allem auch die Sicherheit erhöht. Ein City-Notbrems-Assistent ist beispielsweise schon fast Usus – also ein System, das bei Innerstädtischen Geschwindigkeiten den Wagen rechtzeitig vor einem Hindernis zum Stehen bringen kann, auch wenn der Fahrer es übersieht. Der EuroNCAP trägt dieser Entwicklung nun mit speziellem Augenmerk auf den Fußgängerschutz Rechnung. Die neu eingeführten Tests checken die Fähigkeit der Autos sowohl vor einem eine Straße überquerenden Erwachsenen, als auch vor einem Kind das hinter parkenden Autos hervormarschiert, rechtzeitig anhalten zu können. Getestet werden Geschwindigkeiten zwischen 20 und 60 km/h. Nur wenn das Fahrzeug mit 40 km/h oder mehr noch rechtzeitig anhält, bekommt das Modell in Zukunft noch ein 5-Sterne-Rating. Den Ablauf und die Details veranschaulicht dieses Video:

Sei der Erste der abstimmt.

Kommentar abgeben