Alex Zanardi fährt 2019 in Daytona

18. Dezember 2017
2.121 Views
Aktuelles

Der frühere Formel 1-Star fährt das 24-Stunden-Rennen von Daytona in einem BMW Cockpit. Mit diesem Highlight überraschte der BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt bei der traditionellen Saisonabschlussfeier. Zanardi wird mit einem M8 GTE an den Start gehen, der auf seine Bedürfnisse angepasst wird – der Italiener ist ja seit seinem schlimmen Unfall 2001 beinamputiert. Gemeinsam mit den bayrischen Ingenieuren entwickelt er ein neues Bremssystem mit dem er ohne Prothese fahren kann. In einem internen Test konnte das System schon in einem M6 benutzt werden, die Umrüstung auf einen M8 steht kurz bevor.

„Ich freue mich riesig, dass wir 2018 gemeinsam mit Alessandro Zanardi an diesem neuen Projekt arbeiten können. Es war sein großer Wunsch, noch einmal für ein großes Rennen nach Nordamerika zurückzukehren. Das machen wir gerne möglich. Die Fans in Daytona können sich also 2019 auf absolutes Highlight mit Alex und dem BMW M8 GTE freuen“, sagte Marquardt.

Seit seinem Unfall ist der Italiener ein Musterbeispiel an Willensstärke und Kampfgeist. Neben zahlreichen Motorsportaktivitäten absolvierte er viele Events mit dem Handbike – er gewann sogar drei Gold- und zwei Silbermedaillen bei den Paralympics.

Sei der Erste der abstimmt.

Kommentar abgeben