Audi Q3 bekommt leichtes Facelift

15. September 2016
3.565 Views
Aktuelles

Seit 2011 verkauft Audi mittlerweile den Q3. 2014 bekam er im Rahmen eines Facelifts sein aktuelles Gesicht verpasst. Nun wird er noch einmal etwas aufgefrischt. Dabei wurden nun vor allem die Unterschiede zwischen den bereits bestehenden Ausstattungslinien (Design, Sport und S Line) besser herausgearbeitet. Ganz neu ist hingegen jetzt der Audi Q3 S line competition.

Beim „sport“ werden die äußeren Lufteinlässe  größer, das Blade unter dem zentralen Einlass ist in Wagenfarbe und der Singleframe in Steingrau lackiert. Beim S line Exterieurpaket wartet nun hingegen ein Rautengitter-Einsatz hinter den Lufteinlässen und ein neuer Steg läuft über die volle Breite der Frontschürze und teilt sie in je zwei Segmente. Wer „Design“ ordert bekommt dafür nun horizontal gegliederte, äußere Lufteinlässe und einen markanteren Unterfahrschutz.

Wem das „normale“ S-Line Paket zu wenig ist, der kann jetzt zum Audi Q3 S line competition greifen (siehe Bilder). Hier wurde mit vielen schwarzen Akzenten (Lufteinlässe, Radläufe, Dachkantenspoiler usw.) gearbeitet. Auch innen wird es sportlicher – auch mit viel Schwarz, aber auch nacktem Aluminium. Außerdem ist das Sportfahrwerk ebenso Serie wie 19 Zöller.

Kommentar abgeben