BMW 520d

10. Juli 2001
1.241 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:BMW
Klasse:Limousine
Antrieb:Hinterrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:136 PS
Testverbrauch:7,1 l/100km
Modelljahr:2000
Grundpreis:34.821 Euro

Österreich ist ein Diesel-Land, das weiß mittlerweile jedes Kind: Rund 60 Prozent der heimischen Neuzulassungen sind Selbstzünder. Auch bei BMW ist der Diesel-Anteil in den letzten Jahren stetig gestiegen, bei der Fünfer-Reihe liegt er zur Zeit gar bei 80 Prozent. Und das, obwohl die Münchner – im Gegensatz zu Haupt-Konkurrent Mercedes – keine lange Diesel-Tradition aufzuweisen haben.
Spätestens seit Herbst ´98 konnte BMW mit der Präsentation des Sechszylinder-Common-Rail-Triebwerks auch die bekannt sportlichen Fans der Marke für einen Selbstzünder begeistern. Neben dem 530d (jetzt mit 193 statt bisher 184 PS) und dem 525d (163 PS) komplettiert das aus dem Dreier bekannte Zweiliter-Aggregat mit 136 PS die Diesel-Palette. Somit werkt im aktuellen Fünfer erstmals ein Vierzylinder, und das trotz fehlender Common-Rail-Technik gar nicht schlecht. Um die tollen Papierwerte zu erreichen, muss man allerdings ein deutliches Turboloch überwinden. Wirklich zügig voran geht es erst über 2000 Touren.
Neues vom 5er gibt´s übrigens auch an der Optik-Front: Ab sofort ist der Modelljahrgang 2001 zu bestellen, da sorgen dann neue Klarglas-Scheinwerfer, überarbeitete Heckleuchten sowie eine modifizierte Niere für mehr Pep. Gleichzeitig erstarken die Benziner-Motoren, die neue Hierachie heißt nun 520i (170 PS), 525i (192 PS) und 530i (231 PS). Preislich sticht sie der 520d aber alle aus – und da sich BMW-Einstiegsmodelle traditionell gut verkaufen, sollte der Fünfer auch mit vier Zylindern erfolgreich sein.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, Turbo, 1951 ccm, 100 kW (136 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 280 Nm bei 1750/min, Fünfgang-Getriebe, Hinterradantrieb, vorne: Doppelgelenkachse, Zugstreben, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, hinten: Längs-, Quer- und Schräglenker, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4775/1800/1435 mm, Radstand 2830 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,3 m, Servo, Reifendimension 205/65 R 15, Tankinhalt 70 l, Reichweite (bis Tankreserve) 875 km, Kofferraumvolumen 460 l, Leergewicht 1565 kg, zul. Gesamtgewicht 2000 kg, 0-100 km/h 10,6 sec, 60-100 km/h 8,2 sec, Spitze 206 km/h, CO2-Emission 156 g/km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 7,8/4,7/5,9 l, Testverbrauch 7,1 l Diesel
Preis: S 477.000,-

FAHREN & FÜHLEN
Der kultivierte, stets laufruhige Zweiliter-Vierzylinder hängt anfangs zäh am Gas, liefert erst ab 2000 Umdrehungen kräftigen Vortrieb und tadellosen Durchzug. Die BMW-typisch komfortabel-straffe Fahrwerksabstimmung filtert jede Art von Unebenheiten. Weitgehend neutrales bis zart übersteuerndes Eigenlenkverhalten, ordentliche Traktion, auch dank ASC+T. Indirekte, aber präzise Lenkung via (zu) großem Volant. Bremsen: gut dosierbar, kräftig und standfest. Exakte Schaltung mit etwas zu langen Wegen. Großzügig dimensionierte, durchschnittlich konturierte Sitze.

PLATZ & NUTZ
Bis auf die knappe Kniefreiheit im Fond alle Innen-Maße im Klassenschnitt. Durchschnittlich großes, ordentlich nutzbares und glattflächiges Gepäckabteil, mittels aufpreispflichtiger Umlegelehnen (2:1) erweiterbar. Plus: tadellose Ergonomie, ausreichend viele Ablagen, vier One-Touch-Fensterheber, längs- und höhenverstellbares Lederlenkrad, höhenverstellbare Vordersitze. Clever: Der Akku der Funk-Fernbedienung wird via Zündschloss aufgeladen.

DRAN & DRIN
Serie: FB-Zentralsperre, Bordcomputer, vier E-Fensterheber, Klimaanlage, Stereo-Kassetten-Radio etc. Empfehlenswert: das beliebte Österreich-Paket“ (Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer, Edelholz, Skisack und Multifunktions-Lenkrad) um 26.400 Schilling. Weitere Extras: Alarm, Navigation, Leder, Metallic, Einparkhilfe, Alufelgen, Sitz- und Standheizung, Xenon-Licht etc. Nicht mit Automatik erhältlich. Top-Verarbeitung, feine Materialien, nüchternes Design.

SICHER & GRÜN
Mustergültig: Front-, Seiten- und Kopfairbags vorne, ABS, Traktionskontrolle, fünf Dreipunktgurte (vorne höhenverstellbar sowie mit Straffern und Kraftbegrenzern), fünf verstellbare Kopfstützen (reichen vorne bis 1,85 m, hinten bis 1,80 m). Gegen Aufpreis: Seitenairbags hinten, integrierte Kindersitze. Für den 520d nicht erhältlich: elektron. Stabilitätsprogramm (DSC). Positiv abgehakter Umwelt-Check, braver Verbrauch.

PREIS & WERT
Im Vergleich zur deutschen Nobel-Konkurrenz fair kalkuliert, der Mercedes E 220 CDI (143 PS) ist teurer, der schwächere Audi A6 TDI (110 PS) unwesentlich billiger. Nur ein Jahr Neuwagen-Garantie (inkl. Mobilität), sehr guter Wiederverkauf, hohes Prestige, verschleiß-abhängiges Service-Intervall (bis zu 44.000 Kilometer).

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Mit dem Vierzylinder-Diesel ist der Fünfer ausreichend kräftig – darüber hinaus günstig und sparsam wie nie.“

Kommentar abgeben