BMW M4 Cabrio Edition 30 Jahre vorgestellt

20. Februar 2018
2.400 Views
Aktuelles

Rechtzeitig zum Sommeranfang des Jahres 1988 war es soweit: Das erste BMW M3 Cabrio erblickte das Licht der Welt und bot die damals wie heute himmlische Kombination aus „oben ohne“ und anständig Dampf. Seitdem blieb BMW dieser Kombi fast lückenlos treu – bietet auch heute noch eine Cabrio-Version des M-Cabrios auf 3er Basis an, auch wenn dieses jetzt M4 Cabrio heißt.

Um dieses Jubiläum zu feiern, bringt BMW nun – wie schon bei der Limousine – ein 30 Jahre Sondermodell auf den Markt. Es wird auf 300 Stück limitiert sein und mit dem M Competition Paket daherkommen. Heißt: 331 kW/450 PS, M Sportabgasanlage, adaptives Fahrwerk, besonders sportlichem DSC-Modus und ein Sperrdiff hinten. Soweit so „kann ich mir auch so zusammenbauen lassen“. Besonders machen sollen die 30 Jahre-Edition vor allem die zahlreichen Embleme: sowohl auf den Einstiegsleisten als auch auf den Kopfstützen ist die Aufschrift „Edition 30 Jahre“ eingeprägt. Zudem trägt ein Signet auf der Interieurleiste im Bereich der Armaturentafel auf der Beifahrerseite neben dem Schriftzug „Edition 30 Jahre“ auch die Angabe „1/300“ als Hinweis auf die limitierte Auflage.

 

Dazu gesellt sich noch die Auswahl von zwei Lack-Farben: Macaoblau metallic verweist auf das Debüt des offenen Hochleistungssportwagens vor drei Jahrzehnten. Mandarin II uni erinnert an die für die zweite Generation des BMW M3 Cabrio verfügbare Lackierung in Dakar Gelb. Zudem sind die 20 Zoll großen Räder exklusiv für das Editionsmodell in der Farbe Orbitgrau matt gehalten.

Preise gibt es noch keine. Nachdem ein „ordinäres“ BMW M4 Cabrio mit M Competition Paket schon über 110.000 Euro kostet, wird er kaum ein Schnäppchen werden.

Sei der Erste der abstimmt.

Kommentar abgeben