China SUV: Auf dem richtigen Way

25. September 2017
5.570 Views
Aktuelles

Mit Wey ist eine Automarke gemeint, die zum chinesischen Konzern Great Wall gehört. Great Wall ist wiederum der größte SUV-Produzent in China und hat große Ambitionen, auch den Europäischen Markt zu erobern. Way spielt dabei eine gewichtige Rolle, denn die unternehmensintern für den Premiummarkt positionierte Marke soll mit den europäischen Herstellern konkurrieren können.

bg06 (1)

 

Den großen SUV VV7 kann man seit April kaufen – zwar nur in Asien, aber immerhin. In diesem Monat bekam er mit dem VV5 einen kleineren Bruder. Interessant wird es aber mit dem P8, mit dem die Marke auf der IAA vor ein paar Tagen Europapremiere gefeiert hat. Dabei handelt es sich um einen Plug-In-Hybrid, der im Normzyklus mit nur 2,3 Litern Benzin auskommen soll. Dabei bleibt der Fahrspaß nicht auf der Strecke, denn mit 367 PS dürfte der Tacho in unter 6,5 Sekunden dreistellig sein. Weitere  technische Details geben die Herren und Damen aus China allerdings nicht bekannt.

bg07

Die beiden Serienfahrzeuge VV5 und VV7 werden jedenfalls von einem 2-Liter Turbovierzylinder angetrieben, der 231 PS leistet und Insidern nach auch im Plug-In arbeiten wird. Dabei soll vor allem das größere Modell einen besonders hohen Geräuschkomfort und außerordentliche Sicherheit bieten. Der Innenspiegel bekommt sein Bild zum Beispiel von einer Kamera, die eine bessere Rundumsicht bietet. Die Qualität der Ausstattung soll stimmen und unsere Standards erfüllen, heißt es. Dafür sorgt der CEO Jens Steingräber, der als ehemaliger Audi-Mann keine großen Toleranz gewohnt sein dürfte. Auch das Design-Team kommt aus Europa, genauer von Alfa Romeo und BMW.

bg04

Ein besonderes Zuckerl zur IAA ist aber der XEV, der ganz dem Trend folgt und elektrisch betrieben wird. Optisch grenzt er sich klar von seinen konventionell angetriebenen Brüdern ab und spielt mit Flügeltüren und Riesen-Rädern ganz nach den Show-Fahrzeug Regeln. Generell könnten die China-SUV mit ihrem eigenständigen, aber gefälligen Design einen europäischen Nerv treffen. Wann das sein wird, kann momentan aber noch niemand sagen.

Kommentar abgeben