Citroën Xsara 1,6 16V SX

9. Juli 2001
1.495 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Citroën
Klasse:Kompaktwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:110 PS
Testverbrauch:7,7 l/100km
Modelljahr:2000
Grundpreis:16.710 Euro

Er fällt auf: Mit dem neuen Gesicht im Stil seines Van-Bruders Picasso wird der Xsara zum echten Hingucker. Drei Jahre nach der Markteinführung verpasste man dem bisher etwas zu braven Franzosen aber nicht nur eine markantere Optik, auch sicherheits-seitig wurde nachgelegt: Alle Modelle sind nun mit ABS, vier Airbags, fünf Dreipunktgurten und ebenso vielen Kopfstützen ausgerüstet. Auch der bekannten Xsara-Schwäche, den giftigen Lastwechsel-Reaktionen, hat man sich angenommen: 15-Zoll-Räder und breitere Spur machen das Heck zwar nicht lastwechsel-immun, Schwenks passieren aber jetzt sanfter und sind somit viel leichter zu kontrollieren.
Bekannt aus dem Saxo 16V, doch massiv überarbeitet: der 110 PS starke 16-Ventiler mit 1,6 Liter Hubraum. Er löst die bisherigen 1,6- und 1,8-Liter Motoren ab und werkt ausgesprochen agil, bleibt dabei akustisch im Rahmen und leistet sich beim Benzinverbrauch keine groben Ausreißer.
Unverändert blieb das enorme Raumangebot. Absolut top im Klassenvergleich: der große, leicht zu beladende und im Bedarfsfall erweiterbare Kofferraum. Innen geht es ebenfalls luftig zu – und das nicht wegen zu knapp bemessener Sessel. Geblieben ist aber auch die sehr schlechte Übersicht: Besonders nach hinten braucht es fürs Rangieren beachtliche Schätz-Qualitäten, der riesige Wendekreis ist dabei nicht besonders hilfreich. Auch kleine Ergonomie-Patzer wie nicht optimal platzierte Hup-, Fensterheber- oder Heckscheibenheizungs-Taster finden sich weiterhin im kompakten Franzosen. Dennoch besteht kein Zweifel: Die Kunstgriffe haben dem Xsara gut getan.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, 1587 ccm, 80 kW (110 PS) bei 5750/min, max. Drehmoment 147 Nm bei 4000/min, Fünfgang-Getriebe,Vorderradantrieb, vorne: McPherson Federbeine, Schraubenfedern, Dreiecksquerlenker, Stabilisator, hinten: Längslenker, Torsionsfederstäbe, Teledämpfer, Scheibenbremsen v /h (v bel.), ABS, L/B/H 4188/1705/1405 mm, Radstand 2540 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,45 m, Servo, Reifendimension 195/55 R 15, Tankinhalt 54 l, Reichweite (bis Tankreserve) 630 km, Kofferraumvolumen 408-1190 l, Leergew. 1141 kg, zul. Gesamtgew. 1663 kg, 0-100 km/h 9,7 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 11,3 sec, Spitze 195 km/h, CO2-Emission 160 g/km, Normverbr. (Stadt/außerorts/Mix) 9,3/5,5/6,9 l, Testverbr. 7,7 l ROZ 95
Preis: S 228.900,-

FAHREN & FÜHLEN
Der bissig-leistungsstarke 16V dreht willig bis zum roten Bereich und zieht auch von unten passabel durch. Kultivierte Akustik, bei Volllast aus niedrigen Touren sportlich-kerniger Sound. Hakeliges Getriebe, ausreichend direkte, mitunter etwas zähe Lenkung. Wirksame, doch giftig ansprechende ABS-Bremsen. Fahrwerk angenehm straff, kurze Wellen spürt man aber deutlich. Der Xsara liegt satt in der Kurve, Lastwechsel pariert das Heck nun gelassener. Weiche Sitze, Seitenhalt OK.

PLATZ & NUTZ
Im Kompaktklasse-Vergleich großzügiges Raumangebot. Riesiger, variabler Kofferraum, niedrige Ladekante, vier Verzurrösen. Ablagen, Verstellmöglichkeiten für Sitz, Fahrer-Fensterheber mit One-Touch-Funktion, Radiofernbedienung im Volant (Aufpreis!). Weniger gut: schlechte Übersicht, großer Wendekreis, Tankdeckel nur mit Schlüssel zu öffnen, einige Tasten nicht optimal platziert. Kräftige, rasch ansprechende Heizung.

DRAN & DRIN
SX-Serien-Mitgift: Zentralsperre m. FB, elektr. Fensterheber vorne, E-Außenspiegel auf Beifahrerseite, Lenkrad in Höhe und Reichweite verstellbar, höhenverstellbarer Fahrersitz, Nebelscheinwerfer, Heckscheibenwisch/
wasch, Fondbank 1:2 klappbar, Radiovorbereitung (ohne LS). Extras: manuelle oder automatische Klimaanlage, Automatik, Navigationssystem, E-Schiebedach sowie das Winter- und Luxuspaket. Der Xsara ist wohnlich eingerichtet, auch die Verarbeitung wirkt ordentlich.

SICHER & GRÜN
Fahrer- und Beifahrerairbag sowie vordere Seitenairbags (Beifahrer-Luftsack deaktivierbar, Kopfairbags gegen Aufpreis), ABS, fünf Dreipunktgurte (an den Fensterplätzen höhenverstellbar, vorne mit Straffern und Gurtkraftbegrenzern), fünf höhenverstellbare Kopfstützen (reichen vorne bis 1,85 m, hinten seitlich bis 1,75 m, hinten Mitte bis 1,60 m), Isofix Kindersitz-System. Brave Verbrauchswerte, nur in der Stadt kratzt man an der Zehn-Liter-Marke.

PREIS & WERT
Kein Billig-Angebot, aber seinen Preis wert: der Xsara SX mit Top-Raumangebot, spritzig-kräftigem Motor und zeitgemäßer Serien-Sicherheit. Die Einjahres-Garantie lässt sich gegen Aufpreis auf drei Jahre verlängern. Sonst gibt´s zwölf Jahre Garantie gegen Durchrosten und drei Jahre für den Lack. Eine Inspektion ist alle 20.000 km fällig. Durchschnitt: Servicenetz-Dichte und Wiederverkauf.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Mit keckem Blick und verbessertem Fahrwerk kommen die bisherigen Xsara-Meriten – Komfort und Platzangebot – noch besser zur Geltung.

Kommentar abgeben