Erster Test: Facelift Jeep Compass

27. August 2021
976 Views
Aktuelles

Schon bisher stand der Compass ähnlich wie der kleinere Bruder Renegade für den Spagat zwischen Offroad und Urban Spirit. Letzteren trifft er außerlich auch nach seinem Restyling, wirkt jetzt aber schnörkelloser und glatter. Maßgeblich trägt dazu die neue Frontschürze mit ihrer Unterfahrschutz-Optik bei. 

Innen ist der Umbau noch üppiger ausgefallen: Ein komplett neu gestalteter Armatu­renträger mit freistehendem Touchscreen, je nach Ausstattung mit 8,4 bis 10,1 ­Zoll Diagonale. Die Instrumente sind nun ebenfalls digital und in der Darstellung variabel, ­dazu kommt eine angenehmere Oberflächen-Haptik.

 

Unters Blech ist eine neue Motoren-Generation eingezogen, die Palette umfasst zwei 1,3- Liter-Turbobenziner zu 130 und 150 PS, einen 1,6 Liter-Diesel mit 130 PS sowie zwei Plug-In-Hybride mit 190 und 240 PS Systemleistung. Jeep-Fans müssen jetzt stark sein: Nur die Teilzeitstromer verfügen noch über 4×4-Antrieb, und der besteht nicht mehr aus zwei mechanisch verbundenen Achsen, sondern arbeitet mit einem E-Motor an der Hinterachse und heißt jetzt 4xe. 

Die bisher souveränste Variante aus Kombination von Diesel und klassischem 4WD ist damit Geschichte. Die Neue macht zwar ihrem Namen alle Ehre und taugt mit drei unterschiedlichen Terrain-Programmen auch für mehr als nur Traktionsunterstützung – die nominell hohe Systemleistung spiegelt sich in den Fahrleistungen gefühlt aber nicht wider. Nur im Sport-Modus werden die beiden E-Kraxler lebendiger, allerdings mit ziemlich rascher Entleerung der Batteriereserven. 

Abreißen kann der Allrad-Betrieb aber nicht, wenn die ­Akkus leer gefahren sind – der    Motor liefert den notwendigen Strom für den Fahrbetrieb laufend mit. Mit lediglich 47 Kilometern rein elektrisch zurücklegbarer Reichweite qualifizieren sich die Compass-Plug Ins leider nicht für die Kaufprämie.

Auch ohne Allrad-Option empfiehlt sich der drehmomentstarke Diesel nach wie vor als passendste Motorisierung, wogegen die Benziner außerhalb der Stadt ein wenig angestrengt wirken. 

Daten & Fakten

Basispreis in € 29.690,–
Zyl./Ventile pro Zyl. 4/4
Hubraum in ccm 1332
PS/kW bei U/min 130/95 bei 4750
Nm bei U/min 270 bei 1560
Getriebe 6-Gang, man.
L/B/H, Radst. in mm 4398/1819/1651, 2636
Kofferraum/Tank in l 438–1387 / 55
Leergewicht in kg 1505
0–100 km/h in sec 10,3
Spitze in km/h 192
WLTP-Normverbrauch in l (kombiniert) 6,6
CO2-Ausstoß in g/km 151
Basispreis in € 34.690,–
Zyl./Ventile pro Zyl. 4/4
Hubraum in ccm 1598
PS/kW bei U/min 130/96 bei 3750
Nm bei U/min 400 bei 1500–4000
Getriebe 6-Gang, man.
L/B/H, Radst. in mm 4404/1819/1629, 2636
Kofferraum/Tank in l 438–1387 / 55
Leergewicht in kg 1615
0–100 km/h in sec 10,6
Spitze in km/h 194
WLTP-Normverbrauch in l (kombiniert) 5,6
CO2-Ausstoß in g/km 148
Basispreis in € 43.990,–
Zyl./Ventile pro Zyl. 4/4
Hubraum in ccm 1332
Systemleistung PS/kW 190/140
Nm Verbrenner/E-Motor 320/250
Getriebe 6-Gang-Aut.
L/B/H, Radst. in mm 4404/1819/1644, 2636
Kofferraum/Tank in l 420–1230 / 36,5
Leergewicht in kg 1935
0–100 km/h in sec 7,9
Spitze in km/h 183
WLTP-Normverbrauch in l (kombiniert) 1,9
CO2-Ausstoß in g/km 44
Basispreis in € 50.490,–
Zyl./Ventile pro Zyl. 4/4
Hubraum in ccm 1332
Systemleistung PS/kW 240/176
Nm Verbrenner/E-Motor 320/250
Getriebe 6-Gang-Aut.
L/B/H, Radst. in mm 4404/1819/1644, 2636
Kofferraum/Tank in l 420–1230 / 36,5
Leergewicht in kg 1935
0–100 km/h in sec 7,3
Spitze in km/h 200
WLTP-Normverbrauch in l (kombiniert) 1,9
CO2-Ausstoß in g/km 44

Wie sich der neue Jeep Compass als 240 PS starker Plug-In-Hybrid im Einzel-Test schlägt, gibt’s im aktuellen Heft! Jetzt im Handel!

Kommentar abgeben