Honda Civic Type R: autonom und elektrisch

11. September 2017
Keine Kommentare
6.634 Views
Aktuelles

Der Honda Civic Type R ist ja quasi der Inbegriff eines spaßigen Kompaktautos und ist selbst in seiner neuesten Auflage ganz weit weg von Elektrifizierung oder gar autonomen Fahren – bis jetzt. Die jüngste Errungenschaft der Honda Entwickler hört auf den Namen Miimo Civic Type R , trägt einen Heckspoiler aus Carbon und hat die charakteristischen drei Auspuffendrohre. Auch bei der Front unterscheidet sich der Miimo nicht wirklich vom 320 PS starken Kompaktkämpfer. Der Clou: es ist ein Rasenmäher, der zum 25. Jubiläum des “Type R-Badge” liebevoll getunt wurde.

miimo

Der Mähroboter wurde mit viel Liebe zum Detail, 40 LEDs und ein wenig Edelstahl zum Type R umgebaut. Für autonomes Fahren auf den Wiesen dieser Welt hat der sportliche Rasentrimmer einen 360 Grad-Sensor verbaut, mit dem der kleine Flachmann ohne menschliches Zutun Hindernissen, in der Motorsportsprache Schikanen genannt, ausweichen kann. Der Sound aus den Edelstahlrohren ist zwar weniger sportlich, lässt dafür aber auch eine Benutzung am Sonntag zu, ohne dass sich der Nachbar aufregt. Solltet ihr noch immer nicht begeistert sein, hilft dem sicherlich die eingebaute Diebstahlsicherung weiter.

Für Leute, die lieber auf zwei Rädern unterwegs sind, hat Honda den Miimo auch in einem speziellen Fireblade Motorrad-Design im Angebot. In Amerika kostet der Stolz aller tuningverrückten Kleingartenbesitzern rund 2.500 Dollar. Ob der Miimo in der Type R Version auch zu uns kommt, ist nicht bekannt.