Infos zu Tesla Model S Plaid und Model X Plaid

23. Dezember 2022
150 Views
Aktuelles

Tesla weitet seine Produktpalette für Österreich auf vier Modelle aus und lanciert die rundum erneuerten Oberklassemodelle Model S und Model X. Nach rund zwei Jahren Absenz dieser beiden Baureihen erfolgte jüngst die Markteinführung sowohl für Model S als auch Model X in der neuen top-of-the-line Modellvariante Plaid. Diese ist bei weitem die substanziellste Überarbeitung, die Model S und Model X seit ihren europäischen Premieren 2013 respektive 2016 erfahren haben. Zu den prägnantesten Neuerungen zählen dabei unter anderem ein vollständig erneuertes Cockpit inklusive dem kontroversiellen Yoke-Lenkrad und verstellbarem, vertikalem Zentralbildschirm, neue dreimotorige Antriebsstränge mit einer Spitzenleistung von 1020 PS, überarbeitete Thermalsysteme sowie neue Elektronik. Ein gewichtsreduziertes und aerodynamisch optimiertes Chassis ermöglicht die Höchstleistungen und ein verbessertes Fahrgefühl.

 

Passagierkomfort

Auch in Sachen Passagierkomfort versuchen die neuen Plaid-Modelle Maßstäbe zu setzen. So verfügen die Innenräume über noch mehr Platzangebot und neuartige Sitze, zudem hat jeder Passagier Zugang zu eigener Klimasteuerung und USB. Die zweite Sitzreihe ist nun ebenfalls mit einem Zentralbildschirm versehen, auf dem beispielsweise Videos gestreamt werden können. Ein zukünftiges Software-Update wird dort auch das Spielen von Videospielen ermöglichen. Ein neues 960-Watt-Audiosystem mit 22 Lautsprechern und aktiver Fahrgeräuschdämmung bietet immersiven Hörgenuss und Klang in Studioqualität.

Sicherheit

In der Disziplin Sicherheit hat das Model S Plaid bereits an seinen Vorgänger angeknüpft: Im jüngst veröffentlichten Euro NCAP Report fiel das Model S mit einer 5 Sterne Bewertung und der höchsten Gesamtpunktzahl seit der Einführung des aktuellen, strengeren Euro NCAP Protokolls vor zwei Jahren auf. Mit serienmäßiger Wärmepumpe und Allradantrieb sind sowohl Model S als auch Model X wohl gut für den österreichischen Winter gerüstet. Die Modellvariante Long Range mit 670 PS (493 kW) wird sowohl für Model S als auch Model X in 2023 eingeführt.

Model S Plaid

Höchstgeschwindigkeit:  bis zu 322 km/h (mit zukünftigem Hardware-Upgrade wie Keramik-Bremsen), aktuell bis 282 km/h; 0-100 km/h : 2,1 Sekunden (rollender Start); Höchstleistung: 1020 PS (750 kW); Reichweite (WLTP): 600 km; Gepäckraum: 793 Liter; Gewicht: 2.162 kg; Laden: DC bis 250 kW, AC bis 16,5 kW; Preis in Österreich : ab 138.990 Euro

Model X Plaid

Höchstgeschwindigkeit:  bis zu 262 km/h; 0-100 km/h: 2,6 Sekunden (rollender Start); Höchstleistung: 1020 PS (750 kW); Reichweite (WLTP): 543 km; Gewicht: 2.455 kg; Zuglast: bis 2.250 kg; Laden: DC bis 250 kW, AC bis 16,5 kW; 6-Sitze; Preis in Österreich : ab 141.990 Euro

1 Kommentare

  1. Pure Wixerei. Ein Batterieauto mit 1000 PS ist so notwendig wie ein Kropf. Oder meint da noch jemand, mit solchen Schüsseln ein gutes Gewissen beim Weltretten haben zu dürfen?

Kommentar abgeben