Kia Rio 1,4 UEFA EURO 2008TM Edition CUP Motion

23. Juli 2008
Keine Kommentare
2.185 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Kia
Klasse:Kleinwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:75 PS
Testverbrauch:7,7 l/100km
Modelljahr:2008
Grundpreis:11.900 Euro

Ein großer Kleiner zum kleinen Preis: der Kia Rio – im Test mit neuem Einstiegsmotor

Fußball ist bei den Koreanern extrem beliebt, und so treten Kia und Hyundai dieses Jahr als EM-Hauptsponsor auf. Eine Gelegenheit für Sondermodelle: Wie schon der Sportage bekommt auch der Rio ein solches verpasst. Der klingende Name: UEFA EURO 2008TM Edition CUP. Besonderheit: Ein CD-Radio ist Serie. Die EM-Edition ist mit den drei Ausstattungs-Varianten Hot, Motion und Active zu kombinieren – Preisvorteil: rund 1000 Euro.
Unter der Haube kommt ein 1400er-Benziner mit gedrosselten 75 PS zum Einsatz, der die 97 PS-Version ersetzen wird. Interessant dabei: Die Leistung wird durch eine Begrenzung des Gaspedal-Wegs mit einem Stahlzylinder reduziert – was auch im Zulassungsschein vermerkt ist. Und es fühlt sich auch so an, als wäre die Fußmatte darunter gerutscht.
In Sachen Mitgift ist in der mittleren Ausstattungs-Version das Wichtigste schon dabei. Nachholbedarf gibt´s in Sachen Sicherheit: Außer Frontairbags und ABS ist nichts dabei. Also sollte man doch zur 1700 Euro teureren Active”-Version greifen, die bietet unter anderem noch sechs Airbag und ESP.

FAHREN & FÜHLEN
Das drehfreudige 1400er-Triebwerk braucht für flotteres Vorwärtskommen hohe Drehzahlen, wird dabei laut, liefert aber insgesamt passable Fahrleistungen. Recht exakte Schaltung, leichtgängige sowie mäßig präzise und direkte Lenkung. Straff-komfortables Fahrwerk ohne Poltern. Sicheres, untersteuerndes Fahrverhalten, keine kritische Lastwechsel. Kräftige Bremsen. Weiche, bequeme Sitze.

PLATZ & NUTZ
Gute Platzverhältnisse für Passagiere und Gepäck. 2:1 klappbare Fondlehnen, es bleibt allerdings eine kleine Stufe zum Laderaum. Zahlreiche Ablagen im Cockpit, gute Übersicht. Außenspiegel nur händisch einstellbar. Logische und einfache Bedienung. Sitzposition nicht ideal.

DRAN & DRIN
Gute Serien-Mitgift mit Klimaanlage, CD-Radio und E-Fensterhebern vorne. Eine Fernbedienung für die Zentralsperre ist nicht zu haben. Einziges Werks-Extra ist Metallic-Lack. Mehr Komfort gibt´s für rund 1700 Euro im “Active”. Gute Verarbeitung, einfache Materialien.

SICHER & GRÜN
Karge Sicherheitsausstattung mit zwei Airbags, ABS und Isofix-Halterungen – mehr gibt´s nur in der besseren Version. Immerhin: fünf Kopfstützen und Dreipunktgurte. Akzeptabler Verbrauch.

PREIS & KOSTEN
Günstiger Tarif, ähnlich preiswert (bei den großen Kleinen) ist noch der Mitsubishi Colt. Andere Konkurrenten sind durchwegs teurer. Drei Jahre Neuwagen-Garantie, fünf Jahre Mobilitätsschutz, sechs Jahre Antidurchrost-Versprechen. Mäßige Werthaltung.

FAZIT: :
Günstiger und geräumiger Kleinwagen mit attraktivem Einstiegsmotor.

Sachlich und nüchtern eingerichtet, alles da, wo es hingehört: Rio-Cockpit

TECHNIK
R4, 16V, 1399 ccm, 55 kW (75 PS) bei 5900/min, max. Drehmoment 100 Nm bei 4560/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v (bel.), Trommeln h, L/B/H 3990/1695/1470 mm, Radstand 2500 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,0 m, Reifendimension 185/65 R 14, Tankinhalt 45 l, Reichweite (bis Tankreserve) 490 km, Kofferraumvolumen 270-1145 l, Leergewicht 1079 kg, zul. Gesamtgew. 1580 kg, max. Anh.-Last 1100 kg, 0-100 km/h 13,8 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 14,2 sec, Spitze 166 km/h, Steuer (jährl.) EUR 204,60, Werkstätten in Österreich 95, Inspektion/Ölwechsel alle 15.000/15.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 9,0/ 5,4/6,7 l, Testverbrauch 7,7 l ROZ 95, CO2 (Norm/Test) 160/179 g/km
Preis: EUR 11.990,-

Serienausstattung: Frontairbags, ABS, Servolenkung, fünf Dreipunktgurte und Kopfstützen, Isofix-Halterungen, E-Fensterheber v, Klimaanlage, MP3-fähiges CD-Radio inkl. 4 LS sowie USB- und AUX-Anschluss, Fahrersitz höhenverstellbar, Zentralsperre etc.
Extras: Metallic-Lack EUR 350,-


Fotos: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 6/2008