Mercedes-Benz S 500 4MATIC

20. Dezember 2002
1.660 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Mercedes Benz
Klasse:Limousine
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:306 PS
Testverbrauch:14,8 l/100km
Modelljahr:2002
Grundpreis:103.286 Euro

Beim Federungskomfort oder der Wahl der Innenraum-Materialien hatte die Mercedes S-Klasse im Luxussegment schon ein wenig den Anschluss verloren, da kommt das Facelift nach vier Jahren Bauzeit gerade recht: Klarglas-Scheinwerfer und ein mächtigerer, aufrechterer Kühlergrill verleihen wieder die nötige Auftritts-Schwere, eine verfeinerte Innen-Architektur (Holz wird von Chrom umrahmt, mehr Leder kommt zum Einsatz) sucht den Anschluss an BMW 7er, VW Phaeton & Co. und findet ihn auch beinahe. An Technik-Neuheiten wurde ebenfalls nicht gespart: Der dynamische Multikontursitz bläst beim Kurvenfahren blitzschnell die äußeren Seitenpolster auf, das Insassenschutz-System Pre-Safe spannt bei extremem ESP-Einsatz die Gurtstraffer vor, richtet Sitze auf und schließt Fenster, das Luftfeder-Fahrwerk wurde neu (und besser) abgestimmt etc.Die auffälligste Neuheit ist aber zweifellos der Allradantrieb 4MATIC, den Mercedes jetzt auch für S 430 und den von uns getesteten S 500 offeriert. Ein Verteilergetriebe teilt die Kraft dabei grundsätzlich 40:60 zugunsten der Hinterachse auf, wodurch lästiges Untersteuern effektiv unterbunden wird. Drehen einzelne Räder durch, werden sie via Bremseingriff gestoppt und die Kraft kann sich automatisch auf die grip-führenden Reifen stürzen.Ein entscheidender Souveränitäts-Gewinn also bei Nässe oder winterlichen Bedingungen – noch dazu um 4.500,- Euro beziehungsweise einen schwachen Liter Mehrverbrauch für Mercedes-Verhältnisse geradezu wohlfeil.TECHNIKV8, 3-Ventil-Technik, 4966 ccm, 225 kW (306 PS) bei 5600/min, max. Drehmoment 460 Nm bei 2700/min, Fünfgang-Automatik, permanenter Allradantrieb, vorne: doppelte Querlenker, hinten: Raumlenker-Achse, vorne und hinten: Luftfedersystem mit Niveau-Regulierung, Drehstab-Stabilisator, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 5043/1855/1449 mm, Radstand 2965 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,8 m, Servo, Reifendimension 225/55 R 17, Tankinhalt 88 l, Reichweite (bis Tankreserve) 520 km, Kofferraumvol. 500 l, Leergewicht 1980 kg, zul. Gesamtgewicht 2505 kg, 0-100 km/h 6,5 sec, Spitze 250 km/h, Steuer (jährl.) EUR 1326,60, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 18,6/9,6/12,9 l, Testverbrauch 14,8 l ROZ 95Preis: EUR 103.286,-FAHREN & FÜHLENDer Dreiventil-V8 arbeitet leise, laufruhig und kraftvoll, auch Abroll- und Windgeräusche dringen nicht an die Insassen-Ohren. Die adaptive Fünfgang-Automatik zählt zu den besten überhaupt. Das serienmäßige Luftfeder-Fahrwerk bietet viel Komfort und weitgehend neutrales Fahrverhalten. Sehr gute Allrad-Traktion, agiles Handling (störend nur die geringen Rückstellkräfte der an sich präzisen Lenkung), fein dosierbare, kräftige Bremsen. Große, vielfach verstellbare Sitze, gegen Aufpreis mit dynamisch verstärktem Seitenhalt, Belüftungs- und Massage-Funktion.PLATZ & NUTZSelbst im Luxus-Vergleich großzügiges Raumangebot, mit Schiebedach könnte die Kopffreiheit aber opulenter sein. Großer, glattflächiger Kofferraum mit niedriger Ladekante und Gepäcknetz, erweiterbar nur via Aufpreis-Skisack. Benz-Schlauheiten: viele Ablagen, Lenkrad in Höhe und Reichweite verstellbar, selbst aktivierende Scheinwerfer, Blinker blinkt bei einmal Antippen dreimal, Fond-Kopfstützen klappen per Knopfdruck um und richten sich bei Besetzung auf. Außerdem: vier One-Touch-Fensterheber.DRAN & DRINViel Luxus serienmäßig: Lederpolsterung, Klimaautomatik, FB-Zentralsperre, vier E-Fensterheber, beheiz- und anklappbare E-Außenspiegel, Innenspiegel aut. abblendend, Vordersitze und (Multifunktions-)Lenkrad el. einstellbar, CD-Radio mit 10 LS, Tempomat, Bordcomputer, Holz-Dekor, Licht- und Regensensor, Nebelscheinwerfer, Aluräder etc. Extras bis hin zu Bi-Xenon, TV, Navigation, Radar-Tempomat, Lenkrad-Heizung, Keyless Go, Sprachsteuerung, Einparkhilfe und Reifendruck-Kontrolle. Zeitlos-elegantes Design, gute Verarbeitung, verfeinerte Materialien.SICHER & GRÜNSicherheit auf höchstem Niveau: vorausschauendes Sicherheitssystem Pre-Safe, adaptive Frontairbags, vier Seitenairbags, Kopfairbag-Vorhang. ABS, Bremsassistent, ESP, fünf Kopfstützen (reichen bis 1,85 m) und Dreipunktgurte mit Straffern plus Kraftbegrenzern, Isofix. Brav beim Grün-Check, aber recht hoher Verbrauch.PREIS & WERTWie gewohnt teurer als die gesamte Luxus-Konkurrenz, doch Ausstattung, Prestige und Werthaltung wiegen einiges davon wieder auf. Zwei Jahre Neuwagen-Garantie, 30 Jahre Mobilitäts- und Antidurchrost-Versprechen. Service- und Ölwechsel verschleißabhängig, mittel-dichtes Werkstatt-Netz.ALLES-AUTO-TESTURTEILDank Facelift und Allradantrieb mischt der Spitzen-Stern wieder ganz vorne mit.Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 12/2002

Kommentar abgeben