Mercedes E 320 4MATIC T Avantgarde

15. Juli 2004
Keine Kommentare
3.232 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Mercedes Benz
Klasse:Kombi
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:224 PS
Testverbrauch:12,2 l/100km
Modelljahr:2004
Grundpreis:65.278 Euro

Edler, praktischer, aber teurer Allrad-Kombi: Mercedes E 320 4MATIC T-Modell

Mit der Einführung der aktuellen E-Klasse-Generation im Sommer 2002 vollzogen die Stuttgarter einen Imagewandel weg vom Biedermann und hin zur Lifestyle-Limousine. Gleiches gilt auch für den rund ein halbes Jahr später nachgereichten Kombi, der trotz elegant-dynamischer Optik nichts von den praktischen Lade-Talenten des Vorgängers einbüßte. Beim T-Modell kommen übrigens alle Technik-Highlights der Limousine zum Einsatz, seien es die Optionen Luftfederung oder aktives Kurvenlicht oder die serienmäßige elektrohydraulische Bremse SBC mit praktischem Stauassistent (lästiges Abbremsen beim Stop-and-Go-Betrieb entfällt). Neu seit Ende letzten Jahres: Die E-Klasse-Benziner 240, 320 und 500 können mit dem Allradantrieb 4MATIC kombiniert werden, wobei nicht nur das 4×4-System, sondern das komplette Auto im steirischen Magna-Werk gebaut wird.
Die 4MATIC – Aufpreis zum Heckantrieb rund 3500 Euro – verteilt die Kraft permanent im Verhältnis 40:60 zwischen Vorder- und Hinterachse, im Zusammenspiel mit ESP überwacht das Traktionssystem 4ETS dabei etwaigen Schlupf einzelner Räder, bremst diese ab und leitet so die Motorkraft gezielt um. Die Freude am Transportieren wird somit auch auf rutschigem Terrain nicht gebremst. Die Laune verderben kann somit einzig und allein der bekannte Lust-Killer des Hauses: der gesalzene Preis.

TECHNIK
V6, 3-Ventil-Technik, 3199 ccm, 165 kW (224 PS) bei 5600/min, max. Drehmoment 315 Nm bei 3000/min, Fünfgang-Automatik, Allradantrieb, vorne: Vierlenkerachse, Stabilisator, Federbeine, hinten: Quer- und Schräglenker, Stabilisator, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4850/ 1822/1496 mm, Radstand 2854 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,4 m, Servo, Reifendimension 225/55 R 16, Tankinhalt 80 l, Reichweite (bis Tankreserve) 580 km, Kofferraumvolumen 690-1950 l, Leergewicht 1785 kg, zul. Gesamtgewicht 2360 kg, 0-100 km/h 9,0 sec, Spitze 229 km/h, Steuer (jährl.) EUR 930,60, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 15,4/8,2/10,8 l, Testverbrauch 12,2 l ROZ 95
Preis: EUR 65.278,-

FAHREN & FÜHLEN
Der bestenfalls durchschnittlich kultivierte 3,2-Liter-V6 liefert nach einer spürbaren Anfahrschwäche ordentliche Fahrleistungen und passable Durchzugskraft. Die Aufpreis-Luftfederung: sehr komfortabel, Bodenfreiheit kann um 35 Millimeter variiert werden – ein Vorteil auf schlechten Straßen, ebenso variabel: die Feder-Härte. Neutrales Eigenlenkverhalten, auch dank effektivem ESP und permanentem Allradantrieb. Indirekt-präzise Lenkung, gewöhnungsbedürftig sind die nicht vorhandenen Rückstellkräfte. Sanft schaltende und gut abgestimmte Fünfgang-Automatik. Die elektro-hydraulischen Bremsen sind nur mäßig fein dosierbar, wirkungsvoll und standfest. Groß dimensionierte Sitze mit reichlich Schenkelauflage und gutem Seitenhalt, einfache (teilelektrische) Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Luftige Platzverhältnisse findet man in beiden Reihen, Ellbogen- wie Beinfreiheit sind ausgesprochen üppig. Im Klassenvergleich großes Ladeabteil mit einfacher Erweiterungs-Möglichkeit via geteilt umlegbaren Rücksitzen, dazu jede Menge Lade-Features (gegen Aufpeis auch ausfahrbarer Boden und Laderaum-Management mit Trenn-Stangen) sowie niedrige Ladekante und stets ebener Boden. Plus: zahlreiche Ablagefächer, großer Radeinschlag, übersichtliche Karosserie. Nicht durchgehend logische Cockpit-Bedienung, Heckklappe schwingt nicht sehr hoch auf.

DRAN & DRIN
Serie: Klimaautomatik, FB-Zentralsperre, Niveauregulierung, beheizbare E-Außenspiegel, Alufelgen, Multifunktions-Lenkrad, Nebelscheinwerfer, CD-Radio, Tempomat, Teil-Ledersitze, vier E-Fensterheber, Holz-Dekor, Sportfahrwerk, Bi-Xenon etc. Zahlreiche Extras: u. a. Alarm, Keyless-Go, Lederpolsterung, Einparkhilfe, Navigation, TV, Sprachsteuerung, E-Schiebedach, Sitzheizung. Hochwertige Materialien, solide Verarbeitung, nüchternes Innen-Design.

SICHER & GRÜN
Vorbildlich: Front- und Seitenairbags vorne, durchgehende Kopfairbag-Vorhänge, ABS, Bremsassistent, ESP, für alle Sitzplätze aktiv ausfahrende Kopfstützen (reichen vorne bis 1,85 m, hinten bis 1,80 m) sowie Dreipunktgurte samt Straffern und Gurtkraftbegrenzern. Gegen Extra-Geld: Seitenairbags hinten, Isofix, integrierte Kindersitze, Reifendruck-Kontrolle, Kurven-Licht. Komplett positiv abgehakter Umwelt-Check, Euro-IV-Abgasnorm erfüllt, Verbrauch im grünen Bereich.

PREIS & WERT
Preislich steht der noble Stern ziemlich allein auf weiter Flur, vergleichbare Allrad-Kombis wie Audi A6 Avant oder Volvo V70 sind deutlich billiger. Als 4×4-Benziner weniger wertstabil. Zwei Jahre Gewährleistung, 30 Jahre Mobilitäts- und Antidurchrost-Versprechen. Durchschnittlich dichtes Werkstatt-Netz, Service und Ölwechsel verschleißabhängig.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL :
Praktischer & hochwertiger Groß-Kombi. Mit Allrad noch effektiver, aber auch noch um einiges teurer.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 3/2004

Fotos: Alois Rottensteiner