Mini Cooper S

28. August 2002
884 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Mini
Klasse:Kleinwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:163 PS
Testverbrauch:9,5 l/100km
Modelljahr:2002
Grundpreis:21.900 Euro

Der Mythos Mini lebt – das hat die seit knapp einem Jahr erhältliche und unter BMW-Regie produzierte Mini-Neuauflage bei ALLES AUTO-Tests ebenso bewiesen wie mit ihren Verkaufszahlen (bisher wurden bereits 100.000 Stück gebaut). Jetzt ist das Topmodell Cooper S da, wobei schon beim Ur-Mini das rote „S“ die sportliche Spitzen-Variante etikettierte. Der aktuelle Mini-Gipfel mobilisiert heute jedoch mehr als das Doppelte an Leistung, nämlich 163 PS. Wie schon bei den schwächeren Brüdern „One“ und „Cooper“ dient der 1,6-Liter-Vierzylinder als Basis, die satte Power wird allerdings mit einem Kompressor samt Ladeluftkühler erreicht. Der sorgt für maximal 0,8 bar Ladedruck – und für kontinuierlichen, um nicht zu sagen unspektakulären Kraftaufbau.
Die Power von bis zu 210 Newtonmeter schafft, gepaart mit dem überaus agilen Handling, Fahrfreude pur. Der kleine Brite läuft wie auf Schienen extrem flott um jede Kurve, das aufpreispflichtige Stabilitätsprogramm DSC erhöht die Sicherheit, setzt aber zur Freude des Piloten sehr spät ein. Dem Fahrspaß etwas hinderlich sind die (nicht serienmäßigen) 205er-Reifen, sie laufen praktisch jeder Spurrille nach. Apropos serienmäßig: Viel drin ist nicht im Spitzen-Mini um knapp 22.000,- Euro, so machen sich Klima, Leder & Audio erst mal in der Aufpreisliste wichtig – und somit gehörig Druck aufs Budget aller, die ein authentisch ausgestattetes Spitzenmodell fahren wollen.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, Kompressor, 1598 ccm, 120 kW (163 PS) bei 6000/min, max. Drehmoment 210 Nm bei 4000/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Querlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Querlenker, Schräglenker, Stabilisator, Federbeine, Scheiben- bremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 3655/1688/1416 mm, Radstand 2467 mm, 4 Sitze, Wendekreis 10,7 m, Servo, Reifendimension 195/55 R 16, Tankinhalt 50 l, Reichweite (bis Tankres.) ca. 470 km, Kofferraumvolumen 150-670 l, Leergewicht 1215 kg, zul. Gesamtgewicht 1570 kg, 0-100 km/h 7,4 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 7,1/10,9 sec, Spitze 218 km/h, Steuer (jährl.) EUR 633,60 Normver- brauch (Stadt/außerorts/Mix) 11,6/6,6/8,4 l, Testverbrauch 9,5 l ROZ 95
Preis: EUR 21.900,-

FAHREN & FÜHLEN
Der quirlige 1,6-Liter-Vierzylinder liefert nach Überwinden einer zarten Anfahrschwäche tolle Fahrleistungen sowie kräftigen Durchzug und bleibt selbst bei höheren Drehzahlen erfreulich kultiviert. Wenig sportlicher Auspuff-Sound. Äußerst straffes, ausreichend komfortables Fahrwerk, extrem neutrales Eigenlenkverhalten, feine Traktion, die aufpreispflichtigen Breitreifen folgen aber stur den Spurrillen. Sehr direkte und präzise Lenkung, exakte, gut abgestufte und kurz geführte Schaltung, etwas enge Pedalerie. Bremsen: wirkungsvoll, standfest und fein dosierbar. Tadellos konturierte Sitze mit gutem Seitenhalt und genügend Schenkelauflage, aber mühsamer Lehnen-Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Gutes Raumgefühl auf den vorderen Plätzen, hinten fehlt´s spürbar an Ellbogen- und Kniefreiheit. Bescheiden bemessenes Gepäckabteil, die geteilt umlegbaren Fondlehnen schaffen aber brauchbares Stauvolumen, eine störende Stufe im Boden bleibt dennoch. Plus: weit aufschwingende Türen, große Heckklappe, niedrige Ladekante, gute Übersicht, höhenverstellbarer Fahrersitz. Mini-Minus: kleiner Innenspiegel, schlecht ablesbarer Tacho (speziell bei Dunkelheit), wenig Ablagen, kein Handschuhfach.

DRAN & DRIN
Serie beim Cooper S: FB-Zentralsperre, E-Fensterheber, E-Außenspiegel, Alufelgen, Sportsitze und -fahrwerk, höhenverstellbares Lederlenkrad etc. Extras: Paket „Austrian Chili“ (u. a. mit Klima, Hifi, Xenon, DSC, 17-Zoll-Alus) sowie Klimaanlage oder -automatik, E-Schiebedach, Metallic, Einparkhilfe, Regensensor, div. HiFi-Pakete, Navigation, Leder, Sitzheizung etc. Nicht mit Automatik kombinierbar. Bis auf zartes Knistern Top-Verarbeitung, 1A-Materialien, peppiges Styling.

SICHER & GRÜN
Mini-Sicherheit: Front- und Seitenairbags vorne, ABS, Traktionskontrolle, für alle Sitzplätze Dreipunktgurte und höhenverstellbare Kopfstützen (reichen vorne bis 1,90 m, hinten bis 1,80 m Körpergröße). Extras: Kopfairbag-Vorhang, elektron. Stabilitätskontrolle, Isofix. Brav beim Umwelt-Check und beim Verbrauch.

PREIS & WERT
Einen echten Konkurrenten gibt es nicht, einzig der deutlich schwächere, aber auch deutlich günstigere VW Lupo GTI kann hier mitmischen. Zwei Jahre Neuwagen-Garantie, sechs Jahre gegen Durchrostung, lebenslanger Mobilitäts-Schutz bei korrekter Wartung. Nur 37 Markenstützpunkte, Service und Ölwechsel verschleiß-abhängig.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL
Sportlicher Kleiner, unerreicht bei Fahrspaß, Ausstrahlung und Preis.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 7-8/2002

Kommentar abgeben