Neuer Alfa Romeo durchgesickert?

16. Oktober 2018
2.092 Views
Aktuelles

Das Bild eines unbekannten Alfa Romeo Modells geistert gerade durch das Internet, nachdem ein Alfa-Händler aus Winnipeg (Kanada) es auf Facebook gepostet hatte. Hat der Händler tatsächlich das erste Bild eines noch nicht angekündigten, neuen Modells durchsickern lassen – etwa eines neuen SUV-Coupés „unter“ dem Stelvio? Oder ist das gar die neue Giulietta? Möglich ist beides. Aus den Plänen für die nächsten paar Modelle, die Sergio Marchionne seinerzeit noch vorgestellt hatte, wissen wir, dass beides bis 2022 kommen soll.

Z9Qn8JOPTRG1qgRgspuztQ

Der Händler selbst hat das Bild schon kurze Zeit nachdem es online gestellt wurde wieder gelöscht. Ein begeisterter Alfisti hatte aber schon vorher einen Screenshot gemacht und diesen an anderer Stelle gepostet. Ein weiterer Beweis: Was einmal im Internet ist, bleibt auch dort. Aber ich schweife ab.

YOTB3vh9SemUD4-acKT0Rg

Auf Nachfrage einiger internationaler Kollegen leugnete der Händler jemals ein Posting gelöscht zu haben. Fiat Chrysler selbst wollte sich nicht äußern.

Bei näherer Betrachtung des Bildes – das jedenfalls ein Render und kein echtes Foto ist – kommen zwei Möglichkeiten in den Sinn: Zum einen könnte das tatsächlich ein neues Modell sein, das der Händler unabsichtlich gepostet hat. Der sonst häufig geäußerten Vermutung es wäre ein SUV schließe ich mich aber nicht an – die Proportionen zwischen Türen, Rädern und Tankdeckel sprechen doch eher für etwas „flaches“ – ganz von der anzunehmenden Bodenfreiheit laut Foto abgesehen. So läge meine Vermutung eher auf einer Fastback-Variante der Giulietta. Oder aber natürlich, es trifft Möglichkeit Zwei zu: Es ist ein von dem Händler persönlich durchgeführtes Photoshop-Experiment, das nun größere Wellen schlägt als ihm lieb war.

Irgendetwas in mir tippt eher auf letzteres – immerhin wäre es nicht das erste mal, dass das Alfa-affine Internet aufgrund einer Ente austickt … Giulia Sportwagen anyone?

Profilbild von Johannes Posch

Filme, Videospiele, Technik, Autos, Speis und Trank ... meine Interessen lesen sich wie das 1x1 der Männer-Klischees. Aber so bin ich nun mal. ;) Und das zeigt sich auch in meinem bisherigen Werdegang: Hotelfachschule, dann Videospieljournalist (übrigens bis heute: www.gamers.at), anschließend einige Jährchen bei einer Unternehmensberatung und Digital-Marketing Agentur und nun also hier, bei Alles Auto. Hier darf ich seit Mai 2015 die Geschicke von allem das "online & digital" ist lenken und gestalten ... und "nebenbei" natürlich der Redaktion mit Tests, Fahrberichten und mehr meinen Stempel aufdrücken. Und dabei bin ich natürlich auch immer für Anregungen offen. Fragen und vor allem Anregungen sind also jederzeit willkommen. :)

1 Kommentare

  1. Profilbild von Mozl

    An den Schatten erkenne sogar ich als Laie, dass das ein Fake ist.

Kommentar abgeben