Neuer BMW 5er Touring vorgestellt

1. Februar 2017
3.073 Views
Aktuelles

Im Grunde ein 7er-BMW, nur etwas kleiner und als Kombi. Will man plakativ sein, könnte man den neuen 5er-Touring der Generation G30 genau so zusammenfassen … tun wir aber natürlich nicht. Daher hier nun doch noch ein paar mehr Details zum neuen, größten Rucksackträger des BMW-Portfolios.

Dieser bringt nicht nur all die Vorzüge der 5er-Limousine mit – einen Vergleich eben dieser mit der aktuellen E-Klasse von Mercedes gibt’s übrigens im nächsten Heft – sondern hat freilich auch ein paar Eigenheiten im Gepäck. Eine serienmäßige Hinterachs-Luftfederung mit automatischer Niveauregulierung zum Beispiel (hat das T-Modell der E-Klasse auch). Optional wird zudem die Dynamische Dämpfer Control, das System Adaptive Drive mit aktiver Wankstabilisierung, die nun auch in Verbindung mit xDrive verfügbare IntegralAktivlenkung und das M Sportfahrwerk einschließlich Fahrzeugtieferlegung um 10 Millimeter angeboten.

Vor allem aber drängt sich freilich der Vergleich mit dem eigenen Vorgänger auf. Gegenüber diesem wurde durch Gewichtseinsparungen (vor allem durch fleißigen Alu-Einsatz – zum Beispiel bei der Heckklappe) eine um bis zu 11 Prozent höhere Effizienz erreicht. Darüber hinaus wurde das Gepäckraumvolumen des neuen BMW 5er Touring wurde von 560–1670 auf 570 bis 1700 Liter, die Zuladung je nach Modellvariante um bis zu 120 auf 720 bis 730 Kilogramm erhöht.

In Sachen Motoren haben Interessenten zum Verkaufsstart die Wahl zwischen 2 Benzin- und 2 Diesel-Motoren, jeweils einmal mit 4 oder 6 Zylindern. Der 252 PS starke 530i (Vierzylinder-Turbo) bietet 252 PS und ein maximales Drehmoment von 350 NM, der 3L 6-Zylinder im 540i xDrive Touring wiederum 340 PS und 450 NM. Mit letzterem schafft der Blau-Weiß-Kombi den Paradesprint in nur 5,1 Sekunden.

 

Der 4-Zylinder Turbodiesel im 520d stellt wiederum die vorläufige Einstiegsmotorisierung dar, bietet 190 PS und 400 NM Drehmoment aus 2 Litern Hubraum. Er ist als einziger Motor mit einer Handschaltung kombinierbar (alle anderen haben serienmäßig die Achtgangautomatik von ZF verbaut) und kann sowohl mit Hinter- als auch Allrad-Antrieb geordert werden. Die vorläufige Dieselkrone gehört wiederum dem 530d, der aus seinen sechs Zylindern mit insgesamt drei Litern Hubraum 265 PS und bis zu 620 NM Drehmoment schöpft.

Publikumspremiere feiert der neue 5er Touring in Genf. Dann erwarten wir auch neue Infos zu Preisen und Verfügbarkeit.

Kommentar abgeben