Neuer Citroen C3 vorgestellt (mit integrierter Dashcam)

29. Juni 2016
4.596 Views
Aktuelles

Der neue C3 greift viele Elemente des recht erfolgreichen, weil erfrischend anderen C4 Cactus auf und verpackt sie in ein gefälliges, modernes Kleinauto: Reduziertes Cockpit mit großem Touchscreen, buntes Äußeres mit Parkhaus-orientierten Airbumps, und eine moderne Motorenauswahl sollen für Erfolg sorgen. Wir sind auf den ersten Blick recht zuversichtlich. Vor allem das Interieur weiß zu gefallen: Klare Linien, peppige Individualisierungsmöglichkeiten, ein 7“-Touchscreen der freilich alle modernen Vernetzungs-Stückerl spielt … hier kann man sich wohl fühlen.

Interessant auch die restliche Elektronik: Spurhalteassistent, Totwinkel-Warner und Müdigkeitserkennung werden angeboten, außerdem ist im Innenspiegel eine Kamera verbaut die im Stand Fotos oder Full-HD-Videos machen kann. Vor allem aber fungiert sie im Falle eines Unfalles aus Dashcam, zeichnet die letzten 30 und nächsten 60 Sekunden nach einem durch das Auto registrierten Unfall also auf.

Zum Start stehen fünf Motoren zur Wahl: drei 1,2 Liter Dreizylinder-Benziner aus der PureTech-Familie mit 68, 82 und 110 PS und zwei BlueHDI-Diesel mit 75 und 100 PS. Geschalten werden muss dabei fürs Erste immer selbst, eine Automatik kommt aber noch dieses Jahr. Preislich dürfte es bei knapp unter 15.000 Euro losgehen.

Kommentar abgeben