Österreich ist eine Öffi-Nation

22. September 2017
1.932 Views
Feature

Wenn man irgendwann in der Früh, am Weg in die Arbeit, wieder einmal irgendwo in einem Ballungsraum unseres schönen Landes im Stau steht, könnte man leicht zum Schluss kommen, dass so ziemlich jeder Österreicher gerade hinter einem Lenkrad sitzt. Tatsächlich ist – im EU-Vergleich – aber wohl gerade das Gegenteil der Fall. Wie eine Auswertung des VCÖ ergab, werden in keinem anderen europäischen Land so viele Kilometer mit Bahn, Bus und städtischen öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren wie in Österreich (im Verhältnis zur Einwohnerzahl).

3.405 Kilometer fährt also im Schnitt jeder von uns pro Jahr mit den Öffis. Damit liegen wir knapp vor unseren zweitplatzierten Nachbarn aus der Schweiz (3.335 Kilometer) und weit über dem EU-Durchschnitt von 2.130 Kilometern. Auch unser Lieblings-Vergleichsland Deutschland liegt weit darunter. Dort werden pro Jahr 2.110 km mit Bus, Bahn und Co. zurückgelegt. Das Schlusslicht der Statistik bildet übrigens Litauen mit gerade mal 1.040 Kilometern.

VCÖ-GrafikAutofreieKmproPersonEU[1]

Dennoch stand zumindest ich heute früh – übrigens am „Autofreien Tag 2017“ – auch wieder im Stau. Schade.

Kommentar abgeben