Renault Mégane Sport 2,0 Turbo 16V

2. Mai 2005
1.230 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Renault
Klasse:Kompaktwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:225 PS
Testverbrauch:10,3 l/100km
Modelljahr:2004
Grundpreis:32.650 Euro

Trägt seinen Beinamen absolut zu Recht: Renault Mégane Sport

Nahezu jeder Hersteller weiß: Top-Modelle, egal in welchem Segment, dienen nicht der Stückzahlen-Unterstützung, sondern vor allem der Image-Pflege. Sportliche Spitzen-Kompakte etwa haben ihren eigenen Fan-Kreis, der bereit ist, Mittelklasse-Preise zu zahlen. Denn die Sportlichkeit zeigt sich nicht nur in Schriftzügen und breiteren Reifen. So geht auch Renault das Thema Fahrspaß“ beim Über-Mégane ernsthaft an, die Franzosen begnügen sich dabei nicht mit einem simplen Ziffern-Kürzel, sondern verpassen ihm den Beinamen „Renault Sport“. Zu Recht, denn das Auto sieht dank wuchtiger Schürzen nicht nur aggressiv aus, das gesamte Konzept hat dank Brembo-Bremsen und bretthartem Fahrwerk samt 18-Zoll-Rädern kaum etwas mit den biederen Basis-Brüdern gemein.
Der doppelflutige Auspuff erinnert optisch an den Mittelmotor-Clio V6, auch sein Sound ist bei hohen Touren ähnlich dominant. Und das, obwohl vorne nur vier Zylinder arbeiten, die aber dafür mit Turbo zwangsbeatmet. Die 225 PS des Zweiliter-16V sorgen für massiven Schub, dem Fahrwerk und Bremsen aber – zumindest auf trockener Straße – locker gewachsen sind. Fein auch: Wer das Gaspedal nicht ständig penetriert, kann mit dem Sport-Mégane völlig entspannt und relativ sparsam fahren. Und das ist fürs Image der wilden Kompakten auch nicht gerade schlecht.

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 1998 ccm, 165 kW (225 PS) bei 5500/min, max. Drehmoment 300 Nm bei 3000/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Verbundlenkerachse, Schraubenfedern, Teledämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4228/1777/1437 mm, Radstand 2625 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,5 m, Servo, Reifendimension 225/40 R 18, Tankinhalt 60 l, Reichweite (bis Tankreserve) 530 km, Kofferraumvolumen 330-1190 l, Leergewicht 1375 kg, zul. Gesamtgewicht 1820 kg, max. Anh.-Last 1000 kg, 0-100 km/h 6,5 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 5,5/7,9 sec, Spitze 236 km/h, Steuer (jährl.) EUR 930,60, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 11,5/ 7,0/8,8 l, Testverbrauch 10,3 l ROZ 98
Preis: EUR 32.650,-

FAHREN & FÜHLEN
Der Vierzylinder startet auf Knopfdruck, hängt nach einem kleinem Turbo-Loch gut am Gas und dreht gierig hoch. Sportliche Geräusch-Kulisse durch Auspuff-Gebrüll bei hohen Drehzahlen und Turbo-Pfeifen. Hart abgestimmtes und neutral ausgelegtes Fahrwerk, sanfte Untersteuer-Tendenz, ESP greift eher spät ein. Traktion: durchaus OK, solange es trocken ist. Minus: Die elektrische Servolenkung arbeitet direkt, aber unpräzise, spürbare Antriebseinflüsse. Getriebe: gut abgestuft, exakte, aber langwegige Schaltung. Wirksame, wenn auch giftige Bremsen. Enger Pedalraum, tadellose Sitzposition, Möbel mit festem Seitenhalt im Beckenbereich und zu geringer Schenkelauflage.

PLATZ & NUTZ
Klassenübliches Platzangebot auf allen fünf Sitzen, störend ist nur die geringe Fond-Kniefreiheit. Design-Nachteil: ausreichend großer, aber durch die Heckklappen-Form schlecht nutzbarer Kofferraum mit hoher Ladekante, Fondsitze asymmetrisch geteilt vorklappbar. Tadellose Ergonomie. Praxis-Plus: Zahlreiche und gut nutzbare Ablage-Möglichkeiten, One-Touch-Funktion für alle Fensterheber, integrierter Tank-Verschluss (kein Deckel zum Abschrauben). Karosserie-Übersicht nach hinten schlecht, großer Wendekreis.

DRAN & DRIN
Üppige Serien-Mitgift: Keyless-Go, E-Fensterheber, Klimaautomatik, CD-Radio, Xenon, 18-Zoll-Räder, Regensensor usw. Nur wenig Extras: Leder, Sitzheizung vorne, E-Glas-Schiebedach, Navigations- und Sound-Systeme. Auch dreitürig zu haben. Verarbeitung bis auf leichte Knarz-Geräusche aus dem Heck tadellos, die verwendeten Materialien sind strapazfähig, wirken nicht überall hochwertig. Modernes, wenn auch etwas verspieltes Design.

SICHER & GRÜN
Hohes Sicherheits-Niveau: adaptive Frontairbags, Seitenairbags vorne, durchgehende Kopfairbag-Vorhänge, ABS, Bremsassistent, ESP, fünf Dreipunktgurte samt Gurtkraftbegrenzer, fünf Kopfstützen (reichen vorne bis 1,90, hinten bis 1,80 m Körpergröße), Isofix, Lichtautomatik und Reifendruckkontrolle. Gegen Aufpreis: Seitenairbags hinten. Umwelt-Check mit leichten Patzern, Verbrauch im Großen und Ganzen im Rahmen.

PREIS & WERT
Bei den super-starken Kompakten liegt der Mégane Renault Sport preislich recht günstig: Der gleich starke Seat Leon Cupra R kostet um über 1000 Euro weniger, die V6-Fraktion (Alfa 147 GTA, Audi A3 3,2 quattro) hat zwar 250 PS, kostet aber mindestens 5000 Euro mehr. Werthaltungs-Prognose eher düster. Zwei Jahre Neuwagen- und Mobilitätsgarantie (gegen Aufpreis fünf Jahre), zwölf Jahre Antidurchrost-Versprechen. Service und Inspektion alle 30.000 km, dichtes Werkstatt-Netz.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL :
Glaubhaft sportlicher Kompakter, mit leichten Abstrichen absolut alltagstauglich.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 6/2004

Fotos: Alois Rottensteiner „

Kommentar abgeben