Renault Scénic ab sofort auch als Mild-Hybrid

12. Mai 2017
5.219 Views
Aktuelles

Renault spendiert dem Renault Scenic und Grand Scenic einen neuen Antrieb. Der unter ENERGY dCi 110 HYBRID ASSIST verkaufte Motor verfügt über einen Riemenstarter-Generator anstelle der Lichtmaschine, der dem bekannten 1,5 Liter Dieselmotor unter die Arme greift – vor allem bei niedrigen Drehzahlen. Dadurch sinkt der CO²-Ausstoß von 100 auf 94 Gramm und der Verbrauch von 3,9 auf 3,5 Liter im Schnitt.

Gespeist wird der Generator von einer 48-Volt-Batterie, die beim Bremsen und im Schubbetrieb per Rekuperation wieder aufgeladen wird. Die Lithium-Ionen-Batterie dient nicht nur als Energiespeicher für den Elektromotor, sondern ist über einen Spannungswandler auch mit dem 12-Volt-Bordnetz verbunden, das Standardverbraucher wie Scheinwerfer, Klimatisierung, Infotainment- und Audiosysteme sowie Innenraumbeleuchtung versorgt. Dieses Prinzip nutzt übrigens auch Suzuki bei ihren Mild-Hybrids. Auch Mercedes wird es in seinen nächsten Sechszylinder-Motoren anbieten.

Der Renault Scenic mit Hybrid Assist ist ab sofort erhältlich und kostet ab. 26.390 Euro – für den Grand Scenic werden 27.590 fällig. Das bedeutet einen Aufpreis von 1.200 Euro im Vergleich zum konventionellen 1,5 Liter Diesel.

Kommentar abgeben