Soundcheck: Renault Mégane R.S.

3. Juli 2018
820 Views
Aktuelles

Der von Renault und Nissan vor einigen Jahren gemeinsam entwickelte Vierzylinder-Block, der im aktuellen Clio RS mit 1,6 Litern Hubraum seine Premiere feierte, darf sich im frischen Mégane RS (und der Alpine A110) zu neuen Höhen aufschwingen: 1798ccm und 280PS stehen nun auf dem Programm. Das reicht im neusten Renault Sport unter Zuhilfenahme der Launchcontrol für eine 0-100-Zeit von 5,8 Sekunden. Und auch der Sound zeigt sich relativ selbstbewusst, auch wenn die eingefleischten Mégane-Fans wohl den tiefen, bassigen Grundsound des alten 2-Liter-Triebwerks vermissen werden und die Konkurrenz von Hyundai (der i30 N) noch ein gutes Stück lauter und brutaler brüllt.

Auch etwas schade: die Launchcontrol kommt anders als beim Clio ohne besondere akustische Auffälligkeiten aus, dafür macht sich der Mégane beim Hochschalten akustisch umso lauter bemerkbar. Allerdings mit einem Geräusch, das im Cockpit ein gutes Stück ansprechender klingt als im Video.

Sei der Erste der abstimmt.

Kommentar abgeben