Suzuki Swift 1,5 GL Special

4. August 2005
1.642 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Suzuki
Klasse:Kleinwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:101 PS
Testverbrauch:7,1 l/100km
Modelljahr:2005
Grundpreis:13.990 Euro

Nach langen Jahren neu aufgelegt: Suzuki Swift, im Test als fünftüriger 1500er

Zwanzig Jahre rollte der Suzuki Swift mit zuletzt mäßigem Erfolg dahin, bis ihn die Japaner 2003 still und leise auslaufen ließen. Umso engagierter geriet die kürzlich erfolgte Neuauflage – und mit eindeutiger Blickrichtung Europa. Das zeigt unter anderem der Produktions-Standort Ungarn, wo schon die Modelle Wagon R+ sowie Ignis gebaut werden.
Tatsächlich bringt der Nachfolger alles mit, was ein moderner Kleinwagen heute braucht: flottes Außen- wie Innen-Design, genug Platz für Passagiere, ein agiles Fahrwerk und ausreichende Fahrleistungen. Doch auch Komfort, saubere Verarbeitung, reichhaltige Ausstattung und passive Sicherheit werden im unteren Fahrzeug-Segment immer wichtiger – in all diesen Punkten braucht sich der Suzuki ebenfalls nicht zu verstecken. Sein Top-Argument ist dennoch der günstige Preis, an den kein anderer 100-PS-Kleinwagen auch nur annähernd herankommt.
Mit dem neuen Swift sind die Japaner also wieder am Ball, und sie machen auch Furore mit ihrem ersten Werbe-Auftritt: Der 30-Sekunden-Spot mit dem portugiesischen Fußballstar Christiano Ronaldo wurde nämlich in Großbritannien, Spanien, Italien und den Niederlanden verboten – zu spektakulär waren den Zensoren die Szenen, wo Ronaldo im Swift gemeinsam mit auf der Straße spielenden Kindern einem Ball nachjagt.

TECHNIK
R4, 16V, 1490 ccm, 74 kW (101 PS) bei 5900/min, max. Drehmoment 133 Nm bei 4100/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Federbeine, hinten: Verbundlenkerachse, Schraubenfedern, Teledämpfer, Scheibenbremsen v (bel.), Trommeln h, ABS, L/B/H 3695/ 1690/1500 mm, Radstand 2380 mm, 5 Sitze, Wendekreis 9,4 m, Servo, Reifendimension 185/60 R 15, Tankinhalt 45 l, Reichweite (bis Tankreserve) 580 km, Kofferraumvolumen 213-562 l, Leergewicht 1000 kg, zul. Gesamtgewicht 1485 kg, max. Anh.-Last 1000 kg, 0-100 km/h 10,0 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 12,6 sec, Spitze 185 km/h, Steuer (jährl.) EUR 330,-, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 8,6/ 5,3/6,5 l, Testverbrauch 7,1 l ROZ 95
Preis: EUR 13.990,-

FAHREN & FÜHLEN
Der 1500er läuft schon im unteren Bereich kultiviert, aber eher kraftlos. Zur Leistungsentfaltung muss der 16V fleißig gedreht werden, wobei er dann kernig laut wird. Schaltung knochig-präzise. Lenkung exakt, angenehm leichtgängig und ohne Antriebseinflüsse, aber nicht sonderlich direkt. Guter Abroll- und Federungskomfort, auf längeren Wellen Nick-Neigung. Im Grenzbereich untersteuernd mit deut-licher Lastwechsel-Reaktion. Bremsen gut dosierbar und ausreichend standfest. Groß dimensionierte, gut geformte und straff-komfor-table Sitze mit einfacher Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Viel Platz in beiden Reihen, nur zu dritt wird es hinten eng. Kleiner Kofferraum mit Verzurrösen, aber hoher Ladekante und schmaler Öffnung. 2:1 umlegen lassen sich die Fondlehnen (einfach, ergibt aber hohe Stufe) und die kompletten Sitze (mühsam, doch dann ebener Boden), die Kopfstützen können dabei dran bleiben. Mehrere brauchbare Ablagen, annehmbar großes Handschuhfach, kleine Türtaschen. Bis auf die versteckten Schalter für Sitzheizung 1A-Cockpit-Ergonomie. Fein: kleiner Wendekreis, Tank-Fernentriegelung, große Außenspiegel. Etwas störend: Piepsen bei Betätigung der Radio-Fernbedienung, komplizierter Armaturen-Dimmer.

DRAN & DRIN
Gut bestückte mittlere Ausstattungsstufe GL Special“: Klimaanlage, CD-Radio mit Lenkrad-FB, E-Fensterheber vorne, beheizbare E-Außenspiegel, Sitzheizung, Nebelscheinwerfer, FB-Zentralsperre etc. Keine Extras ab Werk, doch die Top-Version „Deluxe“ mit Alufelgen, schlüssellosem Zugang und Navigation kostet nur 1300 Euro mehr. Auch mit Viergang-Automatik zu haben, als 1500er aber nur fünftürig. Solide Verarbeitung, sattes Schließen aller Türen. Kunststoff annehmbar, Polsterung schick und strapazfähig. Design außen flott, innen ansehnlich.

SICHER & GRÜN
Gute Kleinwagen-Sicherheit: Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, ABS, fünf Dreipunktgurte und höhenverstellbare Kopfstützen (reichen vorne bis 1,85, hinten bis 1,80 Meter), Isofix. ESP oder Traktionskontrolle sowie Bremsassistent nicht erhältlich. Für die gebotene Leistung günstiger Verbrauch.

PREIS & WERT
Hervorragendes Preis/Leistungs-Verhältnis: Billiger sind nur Daihatsu Sirion und Hyundai Getz (beide mit deutlich weniger Leistung). Etwas teurer, obwohl ebenfalls schwächer, sind Nissan Micra und Opel Corsa, alle anderen Kleinwagen kosten wesentlich mehr. Garantie inklusive Mobilitäts-Schutz drei, Antidurchrost-Versprechen zwölf Jahre. Service jährlich oder alle 15.000 Kilometer, Werkstatt-Netz durchschnittlich dicht. Werthaltung (beim Vorgänger) sehr gut.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL :
Pfiffiger, quirliger und ausgesprochen günstiger Kleinwagen.


Foto: Len Vincent

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 5/2005

Kommentar abgeben