Test Toyota Corolla TS 2.0l Hybrid GR Sport

14. Mai 2024
Keine Kommentare
29 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Toyota
Klasse:Kombi
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:196 PS
Testverbrauch:5,1 l/100km
Modelljahr:2024
Grundpreis:40.490 Euro

Test Toyota Corolla TS: Der Klassiker aus dem Hause Toyota ist sowohl als klassischer Fünftürer als auch mit Kombi-Karosserie in zwei Hybrid-Varianten zu haben: Die 1,8 Liter-Version leistet 140 PS (Test in Ausgabe Mai 2023), diesmal haben wir den stärkeren Zweiliter mit 196 PS ausgefasst. Die dynamische Ausstattungslinie GR Sport agiert bei ihm als Basisvariante und passt gut zu den gesteigerten Fahrleistungen: Aus nur rund 0,2 Liter mehr Hubraum wird ein Plus von 54 PS geschöpft, der E-Motor liefert hingegen nur 28 PS mehr – der Leistungs-Schub kommt in erster Linie vom Verbrenner. Das Ergebnis ist eine deutlich reduzierte Sprint-Zeit von 0 auf 100, nämlich um fast zwei Sekunden. 

In der Praxis fühlt sich die Zweiliter-Version auch spürbar stärker an als die schwächere Variante. Die Leistungsabgabe in einem klassischen Hybrid mit stufenlosem Getriebe ist jedoch so verschliffen, dass am Ende weniger Emotion beim Fahrer ankommt, als es die Leistungsdaten vermuten lassen. Zudem muss im Vergleich zum 1.8 rund das Dreieinhalbfache an motorbezogener Versicherungssteuer in Kauf genommen werden. Anders ausgedrückt: Den Zweiliter-Corolla kauft man nicht nur wegen des Antriebs, sondern auch als Bedingung für die zwei besseren Ausstattungs-Varianten.

Die genaue Bewertung des Test Toyota Corolla TS lesen Sie unten. Dieser Test erschien übrigens mit vielen weiteren in der Ausgabe April 2024 von Alles Auto, hier online zu bestellen.

Foto: Robert May

Motor & Getriebe

Der gut gedämmte Saugbenziner arbeitet mit dem E-Motor in großer Harmonie und im Verbund kräftig. Direkte Gasannahme dank Stromzuschuss. Gummiband-Effekt des stufenlosen Getriebes unter Last spürbar. B-Modus für mehr Motorbremse. 

Fahrwerk & Traktion

Souverän abgestimmt, feine Mischung aus Komfort und Dynamik. Sportliches Handling, wachsame Regelsysteme. Feinfühlige und ausreichend direkte Lenkung, gute Bremsen. Traktion problemlos.

Bedienung & Multimedia

Tadellose Ergonomie, alle Bedienelemente befinden sich in idealer Griffweite. Komfortable Sitzposition, gute Sicht auf die Straße. Einfach zu erlernendes und logisch aufgebautes Multimediasystem. Simple Sprachsteuerung. Kabelloses Android ­Auto und Apple CarPlay sowie induktives Handyladen serienmäßig. Genügend, aber nicht sehr große Ablagen. 

Innen- & Kofferraum

Gutes Platzangebot, vor allem hinten und im gut nutzbaren Kofferraum geht es im Kombi deutlich luftiger zu als im klassischen Fünftürer. Großes Kellerfach. Ebener Ladeboden auch nach dem Umlegen der 2:1-Fondlehnen.

Dran & Drin

Der „GR Sport“ fällt in erster Linie durch die dynamische Optik (inklusive 18 Zoll-Alus), die Sportsitze und das perforierte Lenkrad auf – dazu gibt es Klimaautomatik, Sitzheizung und schlüssellosen Zugang. Wenige Extras, mehr Ausstattung gibt es freilich im Top-Trimm „Lounge“.  

Schutz & Sicherheit

Übliches Airbag-Aufgebot plus Fahrer-Knieairbag. Toterwinkel- und Querverkehrs-Warner gibt es im Paket, alle anderen gängigen Assistenzsysteme gehören zur Serienausstattung. 

Preis & Kosten

Mit 196 PS als Kompakt-Kombi ohne echte Konkurrenz: Reine Verbrenner gibt es in diesem Leistungsbereich nicht, die Ansteck-Hybrid-Version des Seat Leon Kombi ist teurer. Niedriger Verbrauch. Verpflichtendes Jahres-Service, dichtes Werkstatt-Netz. Top: Die drei Jahre Basis-Garantie kann bei Service-Treue in Markenwerkstätten auf bis zu zehn Jahre verlängert werden. Gute Wiederverkaufs-Chancen.

Gewohnt solides ­Toyota-Cockpit, im „GR Sport“-Trimm ge­fallen das perforierte Lederlenkrad und die roten Ziernähte. 

[vc_row][vc_column][vc_column_text css=""]Test Toyota Corolla TS: Der Klassiker aus dem Hause Toyota ist sowohl als klassischer Fünftürer als auch mit Kombi-Karosserie in zwei Hybrid-Varianten zu haben: Die 1,8 Liter-Version leistet 140 PS (Test in Ausgabe Mai 2023), diesmal haben wir den stärkeren Zweiliter mit 196 PS ausgefasst. Die dynamische Ausstattungslinie GR Sport agiert bei ihm als Basisvariante und passt gut zu den gesteigerten Fahrleistungen: Aus nur rund 0,2 Liter mehr Hubraum wird ein Plus von 54 PS geschöpft, der E-Motor liefert hingegen nur 28 PS mehr – der Leistungs-Schub kommt in erster Linie vom Verbrenner. Das Ergebnis ist eine deutlich reduzierte Sprint-Zeit von 0 auf 100, nämlich um fast zwei Sekunden.  In der Praxis fühlt sich die Zweiliter-Version auch spürbar stärker an als die schwächere Variante. Die Leistungsabgabe in einem klassischen Hybrid mit stufenlosem Getriebe ist jedoch so verschliffen, dass am Ende weniger Emotion beim Fahrer ankommt, als es die Leistungsdaten vermuten lassen. Zudem muss im Vergleich zum 1.8 rund das Dreieinhalbfache an motorbezogener Versicherungssteuer in Kauf genommen werden. Anders ausgedrückt: Den Zweiliter-Corolla kauft man nicht nur wegen des Antriebs, sondern auch als Bedingung für die zwei besseren Ausstattungs-Varianten. Die genaue Bewertung des Test Toyota Corolla TS lesen Sie unten. Dieser Test erschien übrigens mit vielen weiteren in der Ausgabe April 2024 von Alles Auto, hier online zu bestellen. Foto: Robert May [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text css="" el_class="testkategorien"] Motor & Getriebe Der gut gedämmte Saugbenziner arbeitet mit dem E-Motor in großer Harmonie und im Verbund kräftig. Direkte Gasannahme dank Stromzuschuss. Gummiband-Effekt des stufenlosen Getriebes unter Last spürbar. B-Modus für mehr Motorbremse.  Fahrwerk & Traktion Souverän abgestimmt, feine Mischung aus Komfort und Dynamik. Sportliches Handling, wachsame Regelsysteme. Feinfühlige und ausreichend direkte Lenkung, gute Bremsen. Traktion problemlos. Bedienung & Multimedia Tadellose Ergonomie, alle Bedienelemente befinden sich in idealer Griffweite. Komfortable Sitzposition, gute Sicht auf die Straße. Einfach zu erlernendes und logisch aufgebautes Multimediasystem. Simple Sprachsteuerung. Kabelloses Android ­Auto und Apple CarPlay sowie induktives Handyladen serienmäßig. Genügend, aber nicht sehr große Ablagen.  Innen- & Kofferraum Gutes Platzangebot, vor allem hinten und im gut nutzbaren Kofferraum geht es im Kombi deutlich luftiger zu als im klassischen Fünftürer. Großes Kellerfach. Ebener Ladeboden auch nach dem Umlegen der 2:1-Fondlehnen. Dran & Drin Der „GR Sport“ fällt in erster Linie durch die dynamische Optik (inklusive 18 Zoll-Alus), die Sportsitze und das perforierte Lenkrad auf – dazu gibt es Klimaautomatik, Sitzheizung und schlüssellosen Zugang. Wenige Extras, mehr Ausstattung gibt es freilich im Top-Trimm „Lounge“.   Schutz & Sicherheit Übliches Airbag-Aufgebot plus Fahrer-Knieairbag. Toterwinkel- und Querverkehrs-Warner gibt es im Paket, alle anderen gängigen Assistenzsysteme gehören zur Serienausstattung.  Preis & Kosten Mit 196 PS als Kompakt-Kombi ohne echte Konkurrenz: Reine Verbrenner gibt es in diesem Leistungsbereich nicht, die Ansteck-Hybrid-Version des Seat Leon Kombi ist teurer. Niedriger Verbrauch. Verpflichtendes Jahres-Service, dichtes Werkstatt-Netz. Top: Die drei Jahre Basis-Garantie kann bei Service-Treue in Markenwerkstätten auf bis zu zehn Jahre verlängert werden. Gute Wiederverkaufs-Chancen.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1715715787426{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1715714865170{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Gewohnt solides ­Toyota-Cockpit,…

8.3

FAZIT

Harmonischer und sparsamer Kompakt-Kombi mit einem Schuss Dynamik.

Motor & Getriebe
Fahrwerk & Traktion
Bedienung & Multimedia
Innen- & Kofferraum
Dran & Drin
Schutz & Sicherheit
Preis & Kosten
User-Wertung : Keine Bewertungen bisher!
8

R4, 16V, 1987 ccm, 152 PS (112 kW) bei 5200/min, max. Drehmoment  190 Nm bei 4400–5200/min, E-Motor 113 PS (83 kW) bzw. 206 Nm, Systemleistung 196 PS (144 kW), Akku k. A., stufenlose Automatik, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.)

L/B/H 4650/1790/1435 mm, Radstand 2700 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,4 m, Reifendimension 225/45 R 17, Tankinhalt 43 l, Reichweite 810 km, Kofferraumvolumen 581–1591 l, Leergewicht (EU) 1515 kg, zul. Gesamtgewicht 1955 kg, max. Anh.-Last 750 kg

0–100 km/h 7,5 sec, Spitze 180 km/h, Steuer (jährl.) € 483,84, Werkstätten in Österreich 139, Service alle 15.000 km (mind. 1x/Jahr), WLTP-Normverbrauch kombiniert 4,4 l, Testverbrauch 5,1 l ROZ 95, CO2 (Norm/Test) 100/117 g/km

sechs Airbags plus Fahrerknieairbag, Notbrems-, Spurhalte- und Spurführungs-Assistent, adaptiver Tempomat mit Stop & Go-Funktion, Verkehrszeichenerkennung, Müdigkeitswarner, LED-Scheinwerfer inklusive Kurvenlicht, automatisches Fernlicht, Außenspiegel elektrisch klappbar, automatisch abblendender Innenspiegel, Zweizonen-Klimaautomatik, Audiosystem mit 6 LS und USB/AUX-An­schluss, digitale Instrumente 12,3 Zoll, 10,5 Zoll-Touchscreen, Android Auto & Apple CarPlay, DAB-Tuner, induktives Handyladen, heizbares Multifunktions-Lederlenkrad, Teilleder-Polsterung, Sitzheizung v, Einpark-Sensoren v/h, Rückfahrkamera, Licht- und Regensensor, Aluräder 18 Zoll, Leder/Stoff-Polsterung, E-Parkbremse, schlüsselloser Zugang, abgedunkelte Fondscheiben, Zweifarben-Lackierung etc.

Safety Paket (Toterwinkel- und Querverkehrs-Warner, Heckklappe mit Kick-Funktion) € 1200,–, Anhängekupplung € 1387,–, Festplatten-Navigation € 580,–, Metallic-Lack ab € 671,–