Test: VW Polo 1,6 TDI Highline DSG

14. Dezember 2009
2.044 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Volkswagen
Klasse:Kleinwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:90 PS
Testverbrauch:5,1 l/100km
Modelljahr:2009
Grundpreis:21.090 Euro

Die meisten Polo-Kunden greifen zum Dreizylinder-Benziner. Unser Test­wagen aus Heft 9/2009 etwa kostet grob 15.000 Euro – was auch schon nicht wirk­lich billig ist. Das Modell diesmal repräsentiert samt Extras weitere 8000 Euro mehr und mar­kiert zurzeit die Spitze der Preisliste. Unsinn? Unnötiger Luxus? Immerhin erhält man dafür den sparsamen und laufruhigen 1600er-Diesel, das hervorragende Doppelkupplungs-Getriebe (wobei sieben Gänge nicht unbe­dingt nötig wären) und eine recht komplette Ausstattung.

Damit mutiert der Polo vom Stadtmobil zum Reiseauto für zwei. Selbst zu viert wird es nicht eng, das Urlaubsgepäck für alle hat dann aber kaum Platz. Wie auch im­mer, dieser rote VW-Kleinwagen bereichert ab sofort unseren Intensivtest-Fuhr­park. Mit seinen 90 PS beschleunigt der Kleine so gut wie ein 15 PS stärkerer Golf, im Verbrauch liegt er darunter. Nur beim Komfort kommt er nicht ganz mit. Natür­lich ist dieser Polo für einen Kleinwagen sehr teuer. Ein ebenbürtiger Golf kostet aber noch gut 4000 Euro mehr, ohne wesentlich mehr zu bieten. Außer natürlich Prestige.

Fahren & Fühlen – Der Commonrail-Diesel legt ohne lange Verzögerung los und sorgt für ordentliche Fahrleistungen. Das Siebengang-DSG schaltet häufig, aber weich und vernünftig. Brauchbarer Fahrkomfort, auf Wellen leicht hoppelig. Lenkung präzise und sehr leichtgängig, im Grenzbereich harmloses Untersteuern. Tadellose Bremsen, erst­klassige Sitze.

Platz & Nutz – Gut Platz für vier, zu dritt im Fond wird es eng. Glattflächiger Kofferraum, erwei­terbar via 2:1-Umlege-Lehnen (Kopfstützen können dranbleiben), ebene Lade­fläche dank variablem Boden. Viele brauchbare Ablagen, Ergonomie und Bedie­nung 1A. Gewöhnungsbedürftig, obwohl nicht unlogisch: das Navigations-Radio. Kein optisches Highlight: der optionale aufgesteckte Bluetooth-Adapter.

Dran & Drin – Die Topausstattung hält Nötiges wie Angenehmes bereit, die Posten der Aufprei­sliste sind moderat kalkuliert. Auch als Dreitürer zu haben (minus 500 Euro) bzw. mit normalen Getriebe. Ansprechende Materialien, erstklassig verarbeitet.

Sicher & Grün – Vier Airbags und alle E-Fahrhilfen Serie, durchgehender Kopfschutz kostet Aufpreis. Fünf Sterne im NCAP-Crash. Günstiger Verbrauch, Abgase erfüllen Euro 5.

Preis & Kosten – Kein vergleichbarer Kleinwagen kostet mehr, noch teurer wird ab Herbst wohl nur Plattform-Zwilling Audi A1. Zwei Jahre Garantie, zwölf gegen Durchrosten, lebens­langer Mobilitätsschutz. Werthaltung des Topmodells eher schlecht.

IMG_2526

Ergonomisches und in Topversion beinahe edles Polo-Cockpit.

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Die meisten Polo-Kunden greifen zum Dreizylinder-Benziner. Unser Test­wagen aus Heft 9/2009 etwa kostet grob 15.000 Euro – was auch schon nicht wirk­lich billig ist. Das Modell diesmal repräsentiert samt Extras weitere 8000 Euro mehr und mar­kiert zurzeit die Spitze der Preisliste. Unsinn? Unnötiger Luxus? Immerhin erhält man dafür den sparsamen und laufruhigen 1600er-Diesel, das hervorragende Doppelkupplungs-Getriebe (wobei sieben Gänge nicht unbe­dingt nötig wären) und eine recht komplette Ausstattung. Damit mutiert der Polo vom Stadtmobil zum Reiseauto für zwei. Selbst zu viert wird es nicht eng, das Urlaubsgepäck für alle hat dann aber kaum Platz. Wie auch im­mer, dieser rote VW-Kleinwagen bereichert ab sofort unseren Intensivtest-Fuhr­park. Mit seinen 90 PS beschleunigt der Kleine so gut wie ein 15 PS stärkerer Golf, im Verbrauch liegt er darunter. Nur beim Komfort kommt er nicht ganz mit. Natür­lich ist dieser Polo für einen Kleinwagen sehr teuer. Ein ebenbürtiger Golf kostet aber noch gut 4000 Euro mehr, ohne wesentlich mehr zu bieten. Außer natürlich Prestige.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Fahren & Fühlen - Der Commonrail-Diesel legt ohne lange Verzögerung los und sorgt für ordentliche Fahrleistungen. Das Siebengang-DSG schaltet häufig, aber weich und vernünftig. Brauchbarer Fahrkomfort, auf Wellen leicht hoppelig. Lenkung präzise und sehr leichtgängig, im Grenzbereich harmloses Untersteuern. Tadellose Bremsen, erst­klassige Sitze. Platz & Nutz - Gut Platz für vier, zu dritt im Fond wird es eng. Glattflächiger Kofferraum, erwei­terbar via 2:1-Umlege-Lehnen (Kopfstützen können dranbleiben), ebene Lade­fläche dank variablem Boden. Viele brauchbare Ablagen, Ergonomie und Bedie­nung 1A. Gewöhnungsbedürftig, obwohl nicht unlogisch: das Navigations-Radio. Kein optisches Highlight: der optionale aufgesteckte Bluetooth-Adapter. Dran & Drin - Die Topausstattung hält Nötiges wie Angenehmes bereit, die Posten der Aufprei­sliste sind moderat kalkuliert. Auch als Dreitürer zu haben (minus 500 Euro) bzw. mit normalen Getriebe. Ansprechende Materialien, erstklassig verarbeitet. Sicher & Grün - Vier Airbags und alle E-Fahrhilfen Serie, durchgehender Kopfschutz kostet Aufpreis. Fünf Sterne im NCAP-Crash. Günstiger Verbrauch, Abgase erfüllen Euro 5. Preis & Kosten - Kein vergleichbarer Kleinwagen kostet mehr, noch teurer wird ab Herbst wohl nur Plattform-Zwilling Audi A1. Zwei Jahre Garantie, zwölf gegen Durchrosten, lebens­langer Mobilitätsschutz. Werthaltung des Topmodells eher schlecht.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1492163955650{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1492163978923{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Ergonomisches und in Topversion beinahe edles Polo-Cockpit.[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-32473dba-22ee"][vc_column_text]R4, 16V, Turbo, 1598 ccm, 66 kW (90 PS) bei 4200/min, max. Drehmoment 230 Nm bei 1500–2500/min, Siebengang-Doppelkupplungs-Automatik, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 3970/1682/1462 mm, Radstand 2470 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,6 m, Reifendimension 185/60 R 15, Tankinhalt 45 l, Reichweite (bis Tankreserve) 800 km, Kofferraumvolumen 280–952 l, Leergewicht 1104 kg, zul. Ge­samtgewicht 1680 kg, max. Anh.-Last 1200 kg, 0–100 km/h 11,5 sec, Spitze 180 km/h, Steuer (jährl.) € 277,20, Werkstätten in Österreich 279, Inspektion/Ölwechsel ver­schleißabhängig, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 5,2/3,7/4,3 l, Testverbrauch 5,1 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 112/135 g/km[/vc_column_text][/vc_tab][vc_tab title="Serienausstattung" tab_id="f1a43670-69b9-103e84-32473dba-22ee"][vc_column_text]Front- und vordere Kopf/Seitenairbags, ABS, ESP, Brems­assis­tent, Isofix, Reifendruckkontrolle, Klimaanlage, CD-Radio mit 4 LS, Bordcomputer, Außenspiegel elektr. verstell- und beheizbar, vier E-Fensterheber, Lederlenkrad, höhenverstellbare Vordersitze, Nebelscheinwerfer, Aluräder, FB-Zentralsperre etc.[/vc_column_text][/vc_tab][vc_tab title="Extras" tab_id="1446551619043-2-53e84-32473dba-22ee"][vc_column_text]Fahrkomfort-Paket (Einparkhilfe h, Tempomat) € 344,–, Komfort-Paket (Sitzheizung v, Scheinwerferwaschanlage,…

7.6

FAZIT

Top-Kleinwagen mit Kompakt-Ambitionen – auch preislich.

Fahren & Fühlen
Platz & Nutz
Dran & Drin
Sicher & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : Sei der Erste !
8

R4, 16V, Turbo, 1598 ccm, 66 kW (90 PS) bei 4200/min, max. Drehmoment 230 Nm bei 1500–2500/min, Siebengang-Doppelkupplungs-Automatik, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 3970/1682/1462 mm, Radstand 2470 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,6 m, Reifendimension 185/60 R 15, Tankinhalt 45 l, Reichweite (bis Tankreserve) 800 km, Kofferraumvolumen 280–952 l, Leergewicht 1104 kg, zul. Ge­samtgewicht 1680 kg, max. Anh.-Last 1200 kg, 0–100 km/h 11,5 sec, Spitze 180 km/h, Steuer (jährl.) € 277,20, Werkstätten in Österreich 279, Inspektion/Ölwechsel ver­schleißabhängig, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 5,2/3,7/4,3 l, Testverbrauch 5,1 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 112/135 g/km

Front- und vordere Kopf/Seitenairbags, ABS, ESP, Brems­assis­tent, Isofix, Reifendruckkontrolle, Klimaanlage, CD-Radio mit 4 LS, Bordcomputer, Außenspiegel elektr. verstell- und beheizbar, vier E-Fensterheber, Lederlenkrad, höhenverstellbare Vordersitze, Nebelscheinwerfer, Aluräder, FB-Zentralsperre etc.

Fahrkomfort-Paket (Einparkhilfe h, Tempomat) € 344,–, Komfort-Paket (Sitzheizung v, Scheinwerferwaschanlage, beheizb. Scheibenwaschdüsen) € 427,–, Licht & Sicht-Paket (autom. abblend. Innenspiegel, Regensensor) € 178,–, durchgehende Kopfairbags € 512,–, Klimaautomatik € 316,–, Navigation € 722,–, Bluetooth für Telefon und Audio € 486,–, Alarmanlage € 221,–, Multifunktions-Lederlenkrad € 134,–, Lederpolsterung € 979,–, Sportfahrwerk € 144,–, Tagfahrlicht € 50,–, Abbiegelicht € 34,–, Aluräder 16-Zoll € 320,–, Sonder-Lackierung ab € 130,– etc.

Kommentar abgeben