Test: VW Multivan Highline BiTDI DSG

14. Dezember 2009
2.697 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Volkswagen
Klasse:Van
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:180 PS
Testverbrauch:9,4 l/100km
Modelljahr:2009
Grundpreis:63.590 Euro

Das leidige Problem zur Urlaubszeit: Das Gepäck ist groß, das Auto klein, und alles soll natürlich mit – ein Familienstreit ist also vorprogrammiert. Nicht so, wenn ein Multivan vor der Tür einer Durchschnitts-Familie steht.

Nach sechs Jahren Bauzeit bekommt die aktuelle Bus-Generation T5 nun eine Über­arbeitung samt markanter neuer Front im Familien-Look und einem hoch­wer­tigeren Innenraum. Doch auch technisch hat sich einiges getan: Die Fünfzylinder-Pumpe-Düse-Diesel werden durch Commonrail-Vierzylinder ersetzt. Das Ergebnis überzeugt, vor allem beim getesteten 180 PS starken Bi-Turbo-TDI. Der Top-Selbst­­zünder werkt ruhig und beschleunigt den Bulli-Nachfahren nachdrücklich. Das optionale DSG harmoniert gewohnt gut und unterstreicht den komfortablen Charakter. Gegen weitere 5303 Euro gäbe es sogar noch Allradantrieb. Was will man mehr? Vielleicht mehr zweimeter-taugliche Waschstraßen und Parkhäuser. Und einen günstigeren Preis, denn für das Topmodell sind mindestens 63.590 Euro (inklusive 3250 Euro fürs DSG) fällig. Und das Preis-Ende ist nach Schmökern in der Aufpreisliste noch lange nicht erreicht – Stichwort: „Gute Nacht“-Paket.

Fahren & Fühlen – Der Zweiliter-Diesel läuft kultiviert und nie unangenehm laut. Ordentlich Punch gibt’s nach einer kleinen Anfahrschwäche schon bei niedrigen Touren, dazu gute Fahrleistungen und ein perfekt schaltendes Doppelkupplungs-Getriebe. Komfortabel-straffes (optionales) Sportfahrwerk, Schlaglöcher sind innen aber deutlich spürbar. Präzise, etwas indirekte Lenkung. Sicheres, gutmütiges Fahrverhalten. Standfeste und kräftige Bremsen, bequeme Sitze.

Platz & Nutz – Fürstliches Raumangebot, mehr gibt’s in keinem Van. Selbst bei voller Besetzung (auch zu siebent bequem) bleibt genug Stauraum. Verschiebbare Einzelsitze in der Mitte sowie ganz hinten 3er-Sitzbank (die mühsam ausgebaut werden kann). Logi­sche Bedienung, zahlreiche Ablagen, gute Karosserie-Übersicht.

Dran & Drin – In der Top-Version Highline fein ausgestattet inklusive Leder/Alcantara-Polsterung und elektrischer Schiebetüren. Zahlreiche Extras erhältlich. Für einen „Transporter“ fein angerichtetes Interieur, solide Verarbeitung.

Sicher & Grün – Serienmäßig sind die üblichen E-Fahrhilfen und in Reihe eins sechs Airbags. Kopfairbags hinten, Spurwechsel-Warner und Reifendruckkontrolle kosten Aufpreis. Nicht erhältlich: Xenon-Licht. Angesichts von Größe und Leistung angemessener Verbrauch, saubere Euro 5-Abgase.

Preis & Kosten – Ähnlich teuer und luxuriös ist nur der Mercedes Viano. Zwei Jahre Neuwagen-Ga­rantie inklusive lebenslangem Mobilitäts-Schutz bei Servicetreue. Zwölf Jahre gegen Durchrosten. Absolut gesehen hoher Wertverlust, dank großer Nachfrage aber nur selten zum Billigtarif zu haben.

IMG_3570

Von wegen Transporter: fein angerichtetes und übersichtliches Cockpit, das Holz-Dekor ist aufpreisfrei wählbar.

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Das leidige Problem zur Urlaubszeit: Das Gepäck ist groß, das Auto klein, und alles soll natürlich mit – ein Familienstreit ist also vorprogrammiert. Nicht so, wenn ein Multivan vor der Tür einer Durchschnitts-Familie steht. Nach sechs Jahren Bauzeit bekommt die aktuelle Bus-Generation T5 nun eine Über­arbeitung samt markanter neuer Front im Familien-Look und einem hoch­wer­tigeren Innenraum. Doch auch technisch hat sich einiges getan: Die Fünfzylinder-Pumpe-Düse-Diesel werden durch Commonrail-Vierzylinder ersetzt. Das Ergebnis überzeugt, vor allem beim getesteten 180 PS starken Bi-Turbo-TDI. Der Top-Selbst­­zünder werkt ruhig und beschleunigt den Bulli-Nachfahren nachdrücklich. Das optionale DSG harmoniert gewohnt gut und unterstreicht den komfortablen Charakter. Gegen weitere 5303 Euro gäbe es sogar noch Allradantrieb. Was will man mehr? Vielleicht mehr zweimeter-taugliche Waschstraßen und Parkhäuser. Und einen günstigeren Preis, denn für das Topmodell sind mindestens 63.590 Euro (inklusive 3250 Euro fürs DSG) fällig. Und das Preis-Ende ist nach Schmökern in der Aufpreisliste noch lange nicht erreicht – Stichwort: „Gute Nacht“-Paket.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"] Fahren & Fühlen - Der Zweiliter-Diesel läuft kultiviert und nie unangenehm laut. Ordentlich Punch gibt’s nach einer kleinen Anfahrschwäche schon bei niedrigen Touren, dazu gute Fahrleistungen und ein perfekt schaltendes Doppelkupplungs-Getriebe. Komfortabel-straffes (optionales) Sportfahrwerk, Schlaglöcher sind innen aber deutlich spürbar. Präzise, etwas indirekte Lenkung. Sicheres, gutmütiges Fahrverhalten. Standfeste und kräftige Bremsen, bequeme Sitze. Platz & Nutz - Fürstliches Raumangebot, mehr gibt’s in keinem Van. Selbst bei voller Besetzung (auch zu siebent bequem) bleibt genug Stauraum. Verschiebbare Einzelsitze in der Mitte sowie ganz hinten 3er-Sitzbank (die mühsam ausgebaut werden kann). Logi­sche Bedienung, zahlreiche Ablagen, gute Karosserie-Übersicht. Dran & Drin - In der Top-Version Highline fein ausgestattet inklusive Leder/Alcantara-Polsterung und elektrischer Schiebetüren. Zahlreiche Extras erhältlich. Für einen „Transporter“ fein angerichtetes Interieur, solide Verarbeitung. Sicher & Grün - Serienmäßig sind die üblichen E-Fahrhilfen und in Reihe eins sechs Airbags. Kopfairbags hinten, Spurwechsel-Warner und Reifendruckkontrolle kosten Aufpreis. Nicht erhältlich: Xenon-Licht. Angesichts von Größe und Leistung angemessener Verbrauch, saubere Euro 5-Abgase. Preis & Kosten - Ähnlich teuer und luxuriös ist nur der Mercedes Viano. Zwei Jahre Neuwagen-Ga­rantie inklusive lebenslangem Mobilitäts-Schutz bei Servicetreue. Zwölf Jahre gegen Durchrosten. Absolut gesehen hoher Wertverlust, dank großer Nachfrage aber nur selten zum Billigtarif zu haben.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1492169726562{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1492169757455{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Von wegen Transporter: fein angerichtetes und übersichtliches Cockpit, das Holz-Dekor ist aufpreisfrei wählbar.[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-3247bbdc-cb49"][vc_column_text]R4, 16V, Doppel-Turbo, 1968 ccm, 132 kW (180 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 400 Nm bei 1500–2000/min, Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4892/1904/1970 mm, Radstand 3000 mm, 7 Sitze, Wendekreis 11,9 m, Reifendimension 235/55 R 17, Tankinhalt 80 l, Reichweite (bis Tank­reserve) 770 km, Kofferraumvolumen 657-4300 l, Leergewicht 2106 kg, zul. Ge­samtge­wicht 3000 kg, max. Anh.-Last 2500 kg, 0–100 km/h 11,3 sec, Spitze 191 km/h, Steuer (jährl.) € 712,80, Werkstätten in Österreich 279, Inspektion/Ölwechsel alle verschleißabhängig, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 10,2/6,9/8,1 l, Testverbrauch 9,4 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 214/248 g/km[/vc_column_text][/vc_tab][vc_tab title="Serienausstattung" tab_id="f1a43670-69b9-103e84-3247bbdc-cb49"][vc_column_text]Front-, vordere Seiten- und Kopfairbags, ESP, Isofix, E-Außen­spiegel, E-Fensterheber v, Tempomat, Dreizonen-Klimaautomatik, Lederlenkrad, Leder-/Alcantara-Polsterung, Sitzheizung v, Bordcomputer, Nebelscheinwerfer inkl. Abbiegelicht, Einparkhilfe v+h, Aluräder, E-Schiebetüren, Regensensor, aut. abblend.…

7.6

FAZIT

Luxuriöses (T)Raumfahrzeug Familienväter und Hobby-Spediteure.

Fahren & Fühlen
Platz & Nutz
Dran & Drin
Sicher & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : Sei der Erste !
8

R4, 16V, Doppel-Turbo, 1968 ccm, 132 kW (180 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 400 Nm bei 1500–2000/min, Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4892/1904/1970 mm, Radstand 3000 mm, 7 Sitze, Wendekreis 11,9 m, Reifendimension 235/55 R 17, Tankinhalt 80 l, Reichweite (bis Tank­reserve) 770 km, Kofferraumvolumen 657-4300 l, Leergewicht 2106 kg, zul. Ge­samtge­wicht 3000 kg, max. Anh.-Last 2500 kg, 0–100 km/h 11,3 sec, Spitze 191 km/h, Steuer (jährl.) € 712,80, Werkstätten in Österreich 279, Inspektion/Ölwechsel alle verschleißabhängig, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 10,2/6,9/8,1 l, Testverbrauch 9,4 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 214/248 g/km

Front-, vordere Seiten- und Kopfairbags, ESP, Isofix, E-Außen­spiegel, E-Fensterheber v, Tempomat, Dreizonen-Klimaautomatik, Lederlenkrad, Leder-/Alcantara-Polsterung, Sitzheizung v, Bordcomputer, Nebelscheinwerfer inkl. Abbiegelicht, Einparkhilfe v+h, Aluräder, E-Schiebetüren, Regensensor, aut. abblend. Innenspiegel, CD-MP3-Radio, Alarmanlage, FB-Zentralsperre, abgedunkelte Scheiben ab 2. Reihe, Kofferraumabdeckung etc.

Gute-Nacht-Paket (u. a. inkl. Liegeflächenverlängerung, Vorhänge und Abfall­behälter) € 1046,–, Seitenairbags durchgehend bis 3. Reihe € 496,–, el. anklappb. Außen­spiegel € 169,–, CD-Wechsler € 539,–, Schiebefenster h li. € 289,–, Bluetooth-Freisprecheinrichtung € 448,–, Multifunktions-Lenkrad € 173,–, Rückfahrkamera € 692,–, 18 Zoll-Aluräder € 804,–, Dynaudio-Soundsystem € 1810,–, Navigationssystem € 2345,–, Reifendruckkontrolle € 63,–, E-Glas-Schiebedach € 954,–, Lederpolsterung € 1667,–, Sport-Fahrwerk € 276,–, Spurwechsel-Warner € 985,–, Standheizung € 692,–, Anhängerkupplung abnehmb. € 907,– etc.

Kommentar abgeben