Test: VW Golf Variant Comfortline TSI DSG

14. November 2009
2.187 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Volkswagen
Klasse:Kombi
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:122 PS
Testverbrauch:7,4 l/100km
Modelljahr:2009
Grundpreis:25.920 Euro

Beim VW Golf Variant verhält es sich wie bei einem durchschnittlichen Reihen­haus: für eine vier­köpfige Familie mehr als zweckmäßig, reichlich Raum, aber alles ohne unnötigen Schnickschnack. Preislich zwar kein Schnäppchen, aber mit guter Werthaltung eine sichere Bank. Weder cool, noch uncool. Und wie bei Immobilien ist hin und wieder eine Renovierung fällig. Die gab’s nun auch beim Kombi des Österreich-Bestsellers. Basis ist ja der Fünfer-Variant, der jetzt eben in Golf VI-Optik erstrahlt, erkennbar an der Front und am Cockpit.

Nach wie vor fein: In punkto Komfort zeigt auch der Kombi Top-Niveau und kann’s selbst mit der Mittelklasse aufnehmen. Straßenunebenheiten werden effektiv ge­bügelt, ans Ohr dringen kaum lautere Geräusche, und dank Siebengang-Doppel­kupplungs-Getriebe (1640 Euro) sowie 1400er-Turbo-Benzindirekteinspritzer wur­den beim Test­wagen fast alle Register in Sachen Antriebskomfort gezogen. Diesel-Feti­schisten werden vielleicht die nahezu unendliche Reichweite vermissen, doch 7,4 Liter Su­per im Test sind auch nicht zu verachten. Denn der 105 PS-TDI samt DSG kostet immerhin 1520 Euro mehr – damit kann man den TSI für beinahe 20.000 Kilometer betanken.

Fahren & Fühlen – Der schwächere der beiden TSI-Motoren liefert gute Fahrleistungen und bleibt akustisch zurückhaltend. Das DSG schaltet nahezu perfekt und unmerklich. Exakte und leichtgängige Lenkung, komfortabel-agiles Fahrwerk mit hoher Filter-Qualität. Sicheres Fahrverhalten dank ESP, dazu standfeste und kräftige Bremsen. Bequeme und langstreckentaugliche Sitze.

Platz & Nutz – Sehr gutes Platzangebot für vier Mitreisenden, dazu großer, erweiterbarer Kof­ferraum samt ebener Ladefläche (wenn die Sitzflächen nach vorne geklappt werden). Fein: praktisch Gepäckraum-Rollo, doppelter Boden, Kleinzeugfächer, Ösen. Trenn-Netz gegen Aufpreis. Große Ablagen, einwandfreie Bedienung.

Dran & Drin – In der mittleren Ausstattung sind etwa Klimaanlage, Tempomat und Bordcomputer serienmäßig, gegen Extra-Bezahlung gibt’s vieles bis hin zur Lederpolsterung, zum Teil in attraktiven Paketen. Überwiegend feine Materialien, gute Verarbeitung.

Sicher & Grün – Sechs Airbags und die üblichen E-Fahrhilfen sind aufpreisfrei dabei, Seitenairbags hinten, Bi-Xenon-Kurvenlicht und Reifendruckkontrolle sind extra zu bezahlen. Ein Fahrer-Knieairbag wie beim Normal-Golf ist aber nicht zu haben. Braver Verbrauch plus Euro 5-Abgasnorm.

Preis & Kosten – Preislich liegt der Golf im Mittelfeld: Koreaner (Hyundai, Kia) sind billiger, der etwas größere Skoda Octavia Combi annähernd gleich gepreist und ein Volvo V50 teuerer. Zwei Jahre Neuwagen-Garantie, zwölf Jahre gegen Durchrosten, bei Service-Treue lebenslanger Mobilitäts-Schutz. Gute Werthaltung.

IMG_8619

Hier stört nichts: hochwertig, gewohnt sachlich und logisch – so soll’s sein.

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Beim VW Golf Variant verhält es sich wie bei einem durchschnittlichen Reihen­haus: für eine vier­köpfige Familie mehr als zweckmäßig, reichlich Raum, aber alles ohne unnötigen Schnickschnack. Preislich zwar kein Schnäppchen, aber mit guter Werthaltung eine sichere Bank. Weder cool, noch uncool. Und wie bei Immobilien ist hin und wieder eine Renovierung fällig. Die gab’s nun auch beim Kombi des Österreich-Bestsellers. Basis ist ja der Fünfer-Variant, der jetzt eben in Golf VI-Optik erstrahlt, erkennbar an der Front und am Cockpit. Nach wie vor fein: In punkto Komfort zeigt auch der Kombi Top-Niveau und kann’s selbst mit der Mittelklasse aufnehmen. Straßenunebenheiten werden effektiv ge­bügelt, ans Ohr dringen kaum lautere Geräusche, und dank Siebengang-Doppel­kupplungs-Getriebe (1640 Euro) sowie 1400er-Turbo-Benzindirekteinspritzer wur­den beim Test­wagen fast alle Register in Sachen Antriebskomfort gezogen. Diesel-Feti­schisten werden vielleicht die nahezu unendliche Reichweite vermissen, doch 7,4 Liter Su­per im Test sind auch nicht zu verachten. Denn der 105 PS-TDI samt DSG kostet immerhin 1520 Euro mehr – damit kann man den TSI für beinahe 20.000 Kilometer betanken.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Fahren & Fühlen - Der schwächere der beiden TSI-Motoren liefert gute Fahrleistungen und bleibt akustisch zurückhaltend. Das DSG schaltet nahezu perfekt und unmerklich. Exakte und leichtgängige Lenkung, komfortabel-agiles Fahrwerk mit hoher Filter-Qualität. Sicheres Fahrverhalten dank ESP, dazu standfeste und kräftige Bremsen. Bequeme und langstreckentaugliche Sitze. Platz & Nutz - Sehr gutes Platzangebot für vier Mitreisenden, dazu großer, erweiterbarer Kof­ferraum samt ebener Ladefläche (wenn die Sitzflächen nach vorne geklappt werden). Fein: praktisch Gepäckraum-Rollo, doppelter Boden, Kleinzeugfächer, Ösen. Trenn-Netz gegen Aufpreis. Große Ablagen, einwandfreie Bedienung. Dran & Drin - In der mittleren Ausstattung sind etwa Klimaanlage, Tempomat und Bordcomputer serienmäßig, gegen Extra-Bezahlung gibt’s vieles bis hin zur Lederpolsterung, zum Teil in attraktiven Paketen. Überwiegend feine Materialien, gute Verarbeitung. Sicher & Grün - Sechs Airbags und die üblichen E-Fahrhilfen sind aufpreisfrei dabei, Seitenairbags hinten, Bi-Xenon-Kurvenlicht und Reifendruckkontrolle sind extra zu bezahlen. Ein Fahrer-Knieairbag wie beim Normal-Golf ist aber nicht zu haben. Braver Verbrauch plus Euro 5-Abgasnorm. Preis & Kosten - Preislich liegt der Golf im Mittelfeld: Koreaner (Hyundai, Kia) sind billiger, der etwas größere Skoda Octavia Combi annähernd gleich gepreist und ein Volvo V50 teuerer. Zwei Jahre Neuwagen-Garantie, zwölf Jahre gegen Durchrosten, bei Service-Treue lebenslanger Mobilitäts-Schutz. Gute Werthaltung.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1492162255778{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1492162282089{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Hier stört nichts: hochwertig, gewohnt sachlich und logisch – so soll’s sein.[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-3247101a-883e"][vc_column_text]R4, 16V, Turbo, 1390 ccm, 90 kW (122 PS) bei 5000/min, max. Drehmoment 200 Nm bei 1500–4000/min, Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, Vorderradantrieb, Schei­ben­bremsen v/h (v bel.), L/B/H 4534/1781/1504 mm, Radstand 2578 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,9 m, Reifendimension 205/55 R 16, Tankinhalt 55 l, Reichweite (bis Tankreserve) 670 km, Kofferraumvolumen 505–1495 l, Leergewicht 1351 kg, zul. Gesamtgewicht 1970 kg, max. Anh.-Last 1300 kg, 0–100 km/h 9,9 sec, Spitze 201 km/h, Steuer (jährl.) € 429,–, Werkstätten in Österreich 279, Inspektion/Ölwechsel verschleißabhängig, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 7,7/5,1/6,0 l, Testver­brauch 7,4 l ROZ 95, CO2 (Norm/Test) 139/172 g/km[/vc_column_text][/vc_tab][vc_tab title="Serienausstattung" tab_id="f1a43670-69b9-103e84-3247101a-883e"][vc_column_text]Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, ABS, ESP, Bremsassistent, fünf Dreipunktgurte, fünf Kopfstützen, Isofix,…

7.6

FAZIT

Vernünftiger Kompakt-Kombi mit jeder Menge Komfort in Sachen Platz, Fahrwerk und Antrieb.

Fahren & Fühlen
Platz & Nutz
Dran & Drin
Sicher & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : Sei der Erste !
8

R4, 16V, Turbo, 1390 ccm, 90 kW (122 PS) bei 5000/min, max. Drehmoment 200 Nm bei 1500–4000/min, Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, Vorderradantrieb, Schei­ben­bremsen v/h (v bel.), L/B/H 4534/1781/1504 mm, Radstand 2578 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,9 m, Reifendimension 205/55 R 16, Tankinhalt 55 l, Reichweite (bis Tankreserve) 670 km, Kofferraumvolumen 505–1495 l, Leergewicht 1351 kg, zul. Gesamtgewicht 1970 kg, max. Anh.-Last 1300 kg, 0–100 km/h 9,9 sec, Spitze 201 km/h, Steuer (jährl.) € 429,–, Werkstätten in Österreich 279, Inspektion/Ölwechsel verschleißabhängig, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 7,7/5,1/6,0 l, Testver­brauch 7,4 l ROZ 95, CO2 (Norm/Test) 139/172 g/km

Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, ABS, ESP, Bremsassistent, fünf Dreipunktgurte, fünf Kopfstützen, Isofix, Berganfahrhilfe, Klimaanlage, CD/MP3-Radio inkl. 4LS, vier E-Fensterheber, beh. E-Außenspiegel, Bordcomputer, Tempomat, Dachreling, FB-Zentralsperre etc.

Navigationssystem ab € 813,–, Klimaautomatik € 356,–, Seitenairbags h € 327,–, Reifendruckkontrolle € 56,–, Nebelscheinwerfer € 259,–, CD/MP3-Radio inkl. 8 LS und AUX-Anschluß € 97,–, CD-Wechsler € 345,–, USB-Anschluß € 167,–, Leder­lenkrad € 168,– (inkl. Multifunktionstasten und Schaltwippen € 579,–), Handy-Vorbereitung inkl. Bluetooth-Freisprecheinr. € 492,–, Alarmanlage € 305,–, Licht-Paket (Bi-Xenon-Kurvenlicht, Nebelscheinwerfer, Lichtsensor, autom. abbl. Innenspiegel) € 1380,–, Winter-Paket (Scheinwerfer-Waschanlage, Sitzheizung v etc.) € 458,–, Kom­fort-Paket (Klimaautomatik, Einparkhilfe v+h, Winterpaket) € 917,–, Einparkhilfe v+h € 551,–, Lederpolsterung inkl. Sportsitze € 2651,–, E-Panorama-Schiebedach € 1245,–, Gepäck-Trennnetz € 216,–, Aluräder € 499,–, Metallic-Lack € 469,–, Bi-Xenon-Kurvenlicht € 1374,– etc.

Kommentar abgeben