Tiguan streck dich

3. März 2017
1.754 Views
Aktuelles

Volkswagen schließt die Lücke zwischen Tiguan und Tuareg mit dem Tiguan Allspace. Dieser ist nicht einfach ein in die Länge gezogener Tiguan. Er ist ein eigenständiges Modell, das optisch an den US-SUV Atlas erinnert. Die Gesamtlänge wächst, im Vergleich zum normalen Tiguan, um 215 Millimeter auf stattliche 4,7 Meter. Der Radstand vergrößert sich um 109 Millimeter auf 2,79 Meter. Das lässt Platz für eine dritte Sitzreihe oder gewaltige 720 Liter Kofferraumvolumen, bei umgeklappter Rückbank sind es sogar Van-artige 1.920 Liter.

Auch auf der Seite der Motoren wird gleich mal weiter oben ins Regal gegriffen. Der Tiguan Allspace fährt mit mindestens 150 PS vor. Das Ende der Fahnenstange wird bei 240 PS erreicht. Ab dem 180 PS Benzinmotor sind DSG und 4Motion Allradantrieb serienmäßig dabei.

Wie der klassische Tiguan ist auch der Allspace mit einer On- oder Offroad Frontpartie erhältlich, ob die beliebte R-Line noch dazu stößt, bleibt noch ein Geheimnis. Auch die, vom neuen Golf bekannte, Gestensteuerung kann man für den SUV ordern.

Bei der Ausstattung lässt sich VW nicht lumpen und liefert den Tiguan Allspace serienmäßig mit Leichtmetallfelgen in 17 Zoll, Spurhalteassistent, LED Tag- und Rücklicht, Connectivity-Paket (Telefon- und USB-Schnittstelle), Multifunktions-Lederlenkrad und weiteren Highlights aus.

Genaue Preise sind noch nicht bekannt. Diese werden aber mit Sicherheit über denen des „kurzen“ Tiguan liegen.

Sei der Erste der abstimmt.

Kommentar abgeben