Traurig aber wahr: der Ibiza Cupra ist tot

23. Mai 2017
1.634 Views
Aktuelles

Der neue Seat Ibiza wurde zu Beginn des Jahres vorgestellt und füllt langsam die Schauräume der europäischen Seat-Händler. Jetzt wäre es eigentlich an der Zeit, einen sportlichen Ableger anzuteasern – oder zumindest die Vorfreude für einen solchen zu schüren. Bleibt es beim Fünftürer oder wird noch ein schickes Coupe nachgereicht? Wie sieht es mit stärkeren Motoren aus? Werden das auch solche Downsizing-Wunder wie der des neuen Fiesta ST?

Die Antwort auf alle diese Fragen ist immer die Selbe: Nein.

Es wird weder einen Cupra, noch ein anderes, ausgewiesenes Sportmodell geben. Auch wird der Fünftürer die einzige Karosserievariante bleiben und über dem 1.5 Liter TSI-Motor mit 150 PS kein stärkerer Motor nachgereicht. Ok, das ist für einen Kleinwagen schon recht potent, jedoch weit von der „feurigen Leidenschaft“ entfernt, die Seat im Marketing betonen möchte.

Antonio Valdivieso, Head of Product Communications bei SEAT, meinte dazu in einem Gesoräch mit den Kollegen von Motor1:

„Wir sagen ja nicht, dass es keinen Markt für kleine Hot Hatches wie einen Ibiza Cupra gibt, aber der Markt wird immer kleiner.“ (…) „Wir halten am „Cupra“ für größere Modelle wie den Leon fest.“

Für den Ibiza hat man derweil ganz andere Zukunftspläne: Er bekommt in nächster Zeit noch eine umweltfreundliche CNG Version, also einen Erdgasantrieb.

Sei der Erste der abstimmt.

1 Kommentare

Kommentar abgeben